„Es ist weggeschmissenes Talent“ - Stan Overmann äußert sich deutlich zu Spielerwechsel

dzWerner SC

Eigentlich sind die Fußballer des Werner SC aktuell in der Sommerpause. Eigentlich eine ruhige Zeit für Thomas „Stan“ Overmann. Jetzt äußerte er sich aber deutlich zu einem Spielerwechsel.

Werne

, 26.06.2019, 12:12 Uhr / Lesedauer: 2 min

Thomas „Stan“ Overmann könnte im Moment so richtig gut drauf sein. Es ist gerade Sommerpause, die Planungen für die kommende Spielzeit stehen an und der Werner SC scheint gut aufgestellt zu sein.

Doch Overmann klingt enttäuscht. Sehr enttäuscht. „Es ist einfach schade“, fängt der Vorsitzende des Werner SC an zu erzählen. „Viel zu schade.“ Dann führt er weiter aus und bringt etwas Licht ins Dunkle: „Mit dem Talent in die Kreisliga A zu gehen, das verstehe ich nicht.“

Der Wechsel nagt an Overmann

Es geht um Niclas Beckerling, bei dem am Dienstag bekannt wurde, dass er in der kommenden Saison nicht mehr für den Werner SC spielen wird, sondern für den A-Ligisten SuS Oberaden. Man merkt Overmann an, dass dieser Wechsel an ihm nagt.

Er hatte sich gemeinsam mit WSC-Coach Lars Müller und Beckerling zuvor noch mal zusammengesetzt. Ein Gespräch über eine Stunde, Perspektiven für den jungen Spieler beim WSC aufgezeigt. Gebracht hat es nichts. Auch Kurtulus Öztürk hat es bei Beckerling, laut Overmann, auch noch mal probiert, aber es sollte nicht sein mit dem Verbleib des jungen Talents.

Overmann sagt, der WSC habe alles versucht: „Wir haben ihm viele Wege aufgezeigt. Dass man unter Lars Müller, einem ehemaligen Profi, trainieren kann, ist auch nichts normales. Es geht uns dabei einfach darum, dass wir einen jungen Spieler, ein Eigengewächs, ausbilden wollten.“

Zu wenig Spielpraxis?

Beckerling kam in der vergangenen Saison auf 19 Einsätze. Über die volle Distanz wären das knapp 1700 Minuten gewesen, Beckerling hat aber lediglich 879 Minuten gespielt. Zwei Tore erzielte der Angreifer. Zu wenig für den jungen Stürmer, der gerade mal sein erstes Seniorenjahr gespielt hat?

Für eine Stellungnahme war Beckerling für unsere Redaktion bislang nicht zu erreichen. Doch auch beim Thema Spielpraxis wird Overmann deutlich: „Niclas hat nicht so viel Zeit wegen des Berufs, hat er uns gesagt. Wir haben ihm gesagt, er soll es erstmal bis zur Winterpause probieren und dann weiterschauen. Bei so einem Talent erwarten wir, dass er sagt ‚Ich zeig‘s denen‘“

„Es ist weggeschmissenes Talent“

Nachtreten oder Beckerling irgendwas Böses wünschen, das tut Overmann definitiv nicht, aber der Fußball-Vorsitzende des WSC betont nochmals: „Es ist weggeschmissenes Talent in der Kreisliga A und sehr schade für so einen jungen Spieler. Das ist der einfache Weg. Die Tür steht aber jederzeit wieder offen.“

Lesen Sie jetzt