Endlich wieder Padeltennis: Padelbase veranstaltet deutschlandweites Turnier

Padeltennis

Endlich findet auf der PadelBase wieder ein großes Turnier statt: Am Wochenende macht die German Padel Tour halt in Werne. Auch viele Sportler aus der Region sind dabei.

Werne

, 17.09.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Chris Thannheiser wird am Wochenende auch in der PadelBase dabei sein.

Chris Thannheiser wird am Wochenende auch in der PadelBase dabei sein. © Helga Felgenträger

Die Padelbase verkündete es auf ihrer Facebook-Seite: „Das Warten hat ein Ende.“ Denn am Wochenende findet auf dem Gelände endlich wieder ein großer Wettbewerb statt. Die German Padel Tour macht halt in Werne - und auch viele Sportler aus der Region sind dabei.

Insgesamt 34 Teams gehen in den Kategorien zwei und drei bei den Herren, im Mixed und bei den Damen an den Start. In Kategorie zwei spielen die stärksten Teilnehmer. Ein besonders großes Feld geht aber in der Kategorie drei an den Start, erklärt Mitorganisatorin Laura Hirsch: „Da sind 16 Teams gemeldet, das ist schon deutlich mehr als in vielen anderen Turnieren.“

Letztes Jahr wurde die Kategorie sogar von zwei Wernern gewonnen - Markus Schnatmann und Nico Vehling konnten da die Konkurrenz hinter sich lassen. „Dieses Jahr gehen sie aber getrennt in Kategorie zwei an den Start“, berichtet Laura Hirsch. So wird Markus Schnatmann gemeinsam mit Andreas Thiveßen, sonst als Tennisspieler unterwegs, an den Start gehen. Nico Vehling spielt gemeinsam mit Chris Thannheiser, Fußballer vom Werner SC.

Jetzt lesen

Auch im Mixed sind viele Teams gemeldet. „Hier geht es ja nicht unbedingt um besondere Kraft, sondern eher um Technik und Taktik“, erklärt Laura Hirsch. „Da funktioniert es meist richtig gut, dass Frauen und Männer gemeinsam auf dem Platz stehen.“

Eigentlich sollte das Turnier bereits Anfang des Jahres stattfinden, ein zweites Anfang September. „Das ging dann wegen Corona nicht“, so Hirsch. „Deswegen freuen wir uns aber jetzt umso mehr, dass wir die Möglichkeit haben, das durchzuführen.“

Die Kategorie zwei startet am Freitag ab 17 Uhr, Kategorie drei geht den ganzen Samstag ab 10 Uhr an den Start. Damen und Mixed spielen am Sonntag. Auch Zuschauer sind willkommen, sollten allerdings an ihren Mund-und-Nase-Schutz denken. Für Essen und Getränke ist selbstverständlich ebenfalls gesorgt.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt