Eintracht Werne vermeldet ersten Stürmer-Neuzugang - Ex-Herberner kommt von Bockum-Hövel

Eintracht Werne

Fußball-A-Ligist Eintracht Werne hat einen Nachfolger für Ibrahim Kabakoglu gefunden, der den Verein in Richtung Hamm verlässt. Die vakante Stelle im Sturm übernimmt ein Ex-Herberner.

von Marcel Schürmann

Werne

, 03.06.2019, 17:54 Uhr / Lesedauer: 2 min
Eintracht Werne vermeldet ersten Stürmer-Neuzugang - Ex-Herberner kommt von Bockum-Hövel

Darf sich über den ersten Neuzugang bei der Eintracht freuen: Wernes Trainer Mario Martinovic. © Helga Felgenträger

Der erste Neuzugang ist da. Eintracht Werne hat in Steven Farchmin einen neuen Stürmer für die Saison 2019/20 verpflichtet. Der Offensivspieler trug zuletzt vier Jahre lang das Trikot des Landesliga-Absteigers SG Bockum-Hövel, war dort in der Vorsaison maßgeblich am Aufstieg der Hammer beteiligt.

„Steven ist ein verdienter Spieler, war vier Jahre bei uns. Gerade in der Aufstiegssaison hat er ganz wichtige Tore geschossen und hatte damit großen Anteil am Aufstieg“, berichtet Farchmins derzeitiger Trainer bei der SG, David Schmidt. Der Hammer Verein hat seinen Stürmer bereits verabschiedet. „Er braucht einen Tapetenwechsel. Diese Saison ist nicht so gut verlaufen für ihn, er wurde nie richtig fit und konnte nicht die Form erreichen, die wir uns gewünscht hatten.“

Mario Martinovic bekommt „den Spieler, den wir brauchen“

Freuen darf sich jetzt Mario Martinovic, Trainer von Eintracht Werne: „Steven ist ein technisch guter Spieler, mit guter Übersicht. Dazu ist er sehr abschlussstark. Er ist genau der Spieler, den wir jetzt brauchen.“ In der abgelaufenen Saison habe es vorne bei der Eintracht laut Martinovic ein wenig gehapert: „Wir hatten nicht sehr viel Auswahl. Enes Akyüz, unser Kapitän, ist eigentlich Sechser, hat aber häufig im Sturm ausgeholfen.“

Nominell besaß die Eintracht in Ibrahim Kabakoglu nur einen gelernten Stürmer, der den Verein in diesem Sommer verlassen und sich dem Türkischen Sportclub Hamm anschließen wird.

Eintracht Werne vermeldet ersten Stürmer-Neuzugang - Ex-Herberner kommt von Bockum-Hövel

Steven Farchmin (l.) traf schon 2015 mit Herberns Reservemannschaft auf seinen zukünftigen Klub Eintracht Werne. © Dominik Gumprich

Schwere Knieverletzung - Farchmin fällt die Hinrunde aus

Die im Juli beginnende Vorbereitung bei der Eintracht wird der 29-jährige Stürmer, der bis 2015 für den SV Herbern auflief, allerdings verpassen - wahrscheinlich sogar die gesamte Hinrunde. Farchmin laboriert derzeit an einem Kreuzbandriss, den er sich erst vor knapp zwei Wochen im Training bei der SG zugezogen hat. „Er hat einen komischen Schritt gemacht. Weil es nicht sein erster Kreuzbandriss ist, wusste er sofort, dass etwas nicht stimmt“, berichtet Farchmins Noch-Trainer Schmidt. „Trotzdem hat er noch ein Spiel für die Zweite gemacht, die haben noch einen Stürmer gebraucht. Er hat versucht, sich zu quälen, konnte aber nicht durchspielen.“

Eintracht Werne vermeldet ersten Stürmer-Neuzugang - Ex-Herberner kommt von Bockum-Hövel

Bis 2015 kickte Farchmin (r.) für den SV Herbern. © Thomas Schulzke

Seit vergangenem Freitag verweilt Farchmin im Urlaub, einen OP-Termin hat er schon. „Seine Verletzung ist ziemlich bitter“, meinte auch Martinovic, der aber noch zwei weitere offensive Neuzugänge für die kommende Saison bekommen wird. „Nächste Saison werden wir wohl drei Stürmer bei der Eintracht haben“, so Martinovic. Die weiteren Neuzugänge will der Klub aber erst Anfang Juli bekanntgeben.

Lesen Sie jetzt