Die Verhandlungen mit dem aktuellen Kader des Werner SC sind abgeschlossen

dzFußball

Erst am Sonntag hat der Werner SC seinen ersten Neuzugang vorgestellt. Doch in Sachen Kaderplanung ist das nicht die einzige erfreuliche Nachricht beim Fußball-Landesligisten.

Werne

, 18.05.2020, 06:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auch wenn der Trainings- und Spielbetrieb bei den Amateurfußballern des Werner SC aktuell aufgrund der Corona-Pandemie noch ruht - die Planung für die kommende Saison ist bereits in vollem Gange. Nachdem die Werner mit Mirac Kavakbasi den ersten Neuzugang verkündet haben, können sie nun auch bereits die nächste gute Nachricht verkünden.

Jetzt lesen

Denn die Werner haben in den vergangenen Wochen intensive Gespräche mit dem aktuellen Kader geführt. Und seit Sonntag ist klar: Mit Ausnahme von Hasan Bastürk bleiben alle Spieler aus dem aktuellen Landesliga-Kader dem Verein auch in der kommenden Saison erhalten.

„Für uns ist das natürlich ein richtig gutes Zeichen“, erklärt Kurtulus Öztürk, externer Berater des Werner SC. „Zuletzt waren noch zwei Jungs unsicher. Aber auch die haben zugesagt und es ging ihnen nie ums Geld. Da haben einfach Lebensumstände eine Rolle gespielt.“

Ein wichtiges Grundgerüst für eine erfolgreiche kommende Saison

Nun bleibt beim Werner SC fast der gesamte Kader und bildet damit ein wichtiges Grundgerüst für eine erfolgreiche kommende Saison, erklärt Kurtulus Öztürk: „Bei uns wird es keinen großen Umbruch geben, das hilft der Mannschaft natürlich weiter.“

Jetzt lesen

Zudem hofft der Werner SC auf eine wichtige Komponente, mit der es in dieser Saison einige Schwierigkeiten gab. „Wir hatten zuletzt viele Verletzungsprobleme. Da sind Stammspieler wie Yannick Lachowicz, Marvin Stöver oder Robin Przybilla ausgefallen“, erzählt Öztürk. „Ich würde mir wünschen, dass das in der kommenden Saison besser wird. Wenn wir weniger Verletzte haben, können wir auf einen breiten Kader zurückgreifen und sind gut aufgestellt.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt