Die LippeBaskets wissen, wann sie in die Saison starten

dzBasketball

In der 2. Regionalliga gehen statt normalerweise zwölf Teams, in der kommenden Spielzeit gleich 14 Teams an den Start. Auch der Saisonstart ist für die LippeBaskets bereits terminiert.

von Isabell Michalski

Werne

, 04.07.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nachdem geglückten Finalturnier der Basketball-Bundesliga am vergangenen Wochenende, in dem sich ALBA Berlin nach dem Pokalsieg auch den Meistertitel sicherte, steht nun fest, wann die neue Spielzeit starten wird.

Jetzt lesen

Dazu veröffentlichte der Westdeutsche Basketball Verband im Vorfeld gleich drei Szenarien: Entweder wird Ende August oder Ende Oktober gestartet. Ein drittes Szenario würde in Kraft treten, falls kein Saisonstart vor dem 1. November möglich ist. Dann müsse über einen neuen Spielplan nachgedacht werden. Nun steht fest, dass die neue Spielzeit Ende Oktober startet.

Christoph Henke, Trainer der LippeBaskets-Herren in der 2. Regionalliga sagt zum verspäteten Saisonstart: „Wir freuen uns, dass die Saison terminiert wurde. Es ist gut ein Ziel zu haben, so können wir unsere Vorbereitung anpassen.“

Jetzt lesen

Nun haben die LippeBaskets noch rund dreieinhalb Monate bis zum Saisonstart. „Jetzt haben wir fast zwei Monate länger für die Vorbereitung. Da muss man drauf achten, dass die Spieler nicht die Motivation verlieren“, sagt Henke. Falls die Corona-Situation entspannt bleibe, könnte man, um die Motivation hochzuhalten, Testspiele und kleine Turniere zur Vorbereitung spielen.

Zwei Aufsteiger kommen dazu, HammStars und Schwelm gehen

Nachdem aufgrund der Corona-Pandemie die vergangene Spielzeit abgebrochen wurde, bleiben alle Teams, abgesehen von den HammStars, die als Meister der 2. Regionalliga in der höchsten Spielklasse in Nordrhein-Westfalen an den Start gehen, und den RE Baskets Schwelm, die in der ersten Staffel der 2. Regionalliga spielen werden, in der zweiten Regionalliga. Hinzu kommen die Aufsteiger des TVO Biggesee und des GV Waltrop.

Jetzt lesen

Somit erwartet die LippeBaskets ein kleines Derby gegen den GV Waltrop, zu welchem die LippeBaskets seit jeher ein gutes Verhältnis haben. Die massive Anzahl an Mannschaften in den beiden 2. Regionalligen, wird für alle Mannschaften ein strafferes Programm als in den vergangenen Jahren bedeuten, hinzu kommt ein verspäteter Saisonstart. Außerdem werden statt zwei gleich vier Teams in die Oberliga absteigen.

Unklar ist derzeit, ob der WBV-Pokal in der kommenden Spielzeit stattfindet. Auf seiner Internetseite veröffentlichte der Westdeutsche Basketball Verband zuletzt folgendes Statement: „Ob und in welcher Form der Wettbewerb durchgeführt werden kann, kann heute noch nicht mit letzter Sicherheit gesagt werden. Entscheidungen dazu werden mit genügend Vorlauf kommuniziert. Eine Pokalauslosung für die erste Runde wird erst mit Bekanntgabe des Starttermins vorgenommen.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt