Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Landesligisten SV Herbern und Werner SC überzeugen bei ihren Testspielen

Fußball

Im Testspiel des WSC gegen Wethmar trug sich Neuzugang Marvin Schuster gleich mal in die Torschützenliste ein. Bei den Herbernern kam gegen Kaiserau ein möglicher Neuzugang zum Einsatz.

Werne, Herbern

, 27.01.2019 / Lesedauer: 2 min
Die Landesligisten SV Herbern und Werner SC überzeugen bei ihren Testspielen

Jannik Prinz (M.) und Marvin Schuster (r.) steuerten alle drei Treffer zum 3:1-Sieg des WSC bei.

Die heimischen Fußball-Landesligisten SV Herbern und Werner SC haben das Wochenende genutzt, um nach der Winterpause Spielpraxis zu sammeln. Herbern war sogar gleich zwei Mal im Einsatz. „Das haben wir bewusst so gemacht. Wir wollten an unsere Leistungsgrenze gehen, und haben das auch gut umgesetzt“, erklärt SVH-Coach Holger Möllers.

Am Samstag verlor sein Team gegen Westfalenligist Borussia Emsdetten mit 0:1 (71.). „Am Ende haben wir durch viele Auswechslungen und taktische Umstellungen den Rhythmus verloren. Zuvor hatten wir Emsdetten 70 Minuten lang im Griff und haben ein sehr gutes Spiel gemacht“, erzählt Möllers. Mit im Herberner Kader war Gara Abdo, der sich dem SVH gerne anschließen würde. Noch hat er von seinem Verein, der Hammer SpVg, aber keine Freigabe bekommen. „Er ist ein Mann für die rechte Seite in der Viererkette. Er könnte den Ausfall Vincent Sabes kompensieren“, sagt Möllers.

Am Sonntag folgte der Auftritt gegen SuS Kaiserau, der in der Landesliga 5 unterwegs ist. „Auch hier haben wir kaum etwas zugelassen, haben aber wie gegen Emsdetten unsere Torchancen nicht genutzt“, so Möllers. Mehr als der 1:0-Siegtreffer (41.) durch Luis Krampe war so nicht drin.

WSC-Neuzugang Marvin Schuster trifft

Der Werner SC hat am Sonntag gegen seinen alten Konkurrenten aus Bezirksliga-Zeiten, Westfalia Wethmar mit 3:1 gewonnen. WSC-Trainer Lars Müller war zufrieden mit dem ersten Testspiel in der Pause. „Das erste Spiel ist immer gut dafür, die Abläufe wieder ins Gedächtnis zu bringen. Wir haben das auch ganz gut gemacht, haben viel ausprobiert“, so Müller.

Die Tore für Werne erzielten Jannik Prinz, der einen Doppelpack schnürte (34., 82.), und Neuzugang Marvin Schuster (86.). Neben Schuster waren die Neuzugänge Marvin-Matthias Husarek und Nico Holtmann im Einsatz, die einen guten Eindruck hinterlassen hätten.

Lesen Sie jetzt