Die Entlassung von Kurtulus Öztürk und Marco Antwerpen ist überhastet

dzMeinung

Sportlich lief es nicht gut für Marco Antwerpen und Kurtulus Öztürk bei den Würzburger Kickers - das ist unbestritten. Dennoch ist die Trennung vorschnell und überhastet.

Würzburg

, 10.11.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Sieben Spieltage hat die zweite Bundesliga bisher hinter sich gebracht. Und der Aufsteiger Würzburger Kickers hat nun bereits den dritten Trainer der Saison vorgestellt. Auf Michael Schiele folgte das Trainerduo Marco Antwerpen und Kurtulus Öztürk und nun Bernhard Trares.

Das zeigt - sowohl bei Marco Antwerpen und Kurtulus Öztürk als auch bei Vorgänger Michael Schiele -, dass die Würzburger Kickers überstürzt handeln. Den ersten Trainer nach zwei Spieltagen entlassen, das zweite Trainerduo nach weiteren fünf. Die Bilanz ist alles andere als gut und wirft ein schlechtes Licht auf den Verein.

Natürlich ist es ganz klar mit Zahlen belegbar: Sportlich lief es für Marco Antwerpen und Kurtulus Öztürk nicht gut. Ende September hat das Duo den schwächelnden Aufsteiger übernommen. Seitdem sind fünf Spiele vergangen - vier davon gingen verloren und eins endete unentschieden.

Das ist sicherlich sportlich keine gute Bilanz. Und auch Antwerpen und Öztürk hätten sich mit Sicherheit gewünscht, den einen oder anderen Sieg einzufahren. Dennoch: Ich halte die Trennung für falsch.

Denn während andere Klubs ihren Trainern Rückendeckung geben, scheint Würzburg bei der ersten Niederlagen-Serie direkt kalte Füße zu bekommen. Marco Antwerpen und Kurtulus Öztürk waren bei ihren ehemaligen Vereinen Viktoria Köln, Preußen Münster und Eintracht Braunschweig stets erfolgreich unterwegs.

Natürlich gibt es keine Garantie, dass es auch in Würzburg geklappt hätte. Aber ein Trainerteam muss eine Mannschaft auch erstmal kennenlernen. Und wenn Würzburg seinen Trainern nicht ein wenig Zeit lässt, könnte es beim Aufsteiger in dieser Saison noch viele Trainer geben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Es deutete sich bereits nach der Pleite am Freitag an, jetzt ist es offiziell: Marco Antwerpen und Kurtulus Öztürk sind keine Trainer der Würzburger Kickers mehr - eine überraschende Entwicklung. Von Johanna Wiening

Lesen Sie jetzt