Den Damen des SV Herbern gelingt endlich der Befreiungsschlag

dzFußball: Bezirksliga

Drei Punkte hatten die Damen des SV Herbern vor diesem Spieltag. Gegen die SpVg Oelde sollte unbedingt ein Sieg her - und das gelang. Der Trainer übte trotzdem ein wenig Kritik.

Herbern

, 19.10.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein wenig hatte die Unsicherheit bei den Bezirksliga-Fußballerinnen des SV Herbern schon Einzug erhalten. Erst einen Sieg hatten die Damen zum Saisonstart geholt, nur drei Punkte hatten sie zum Saisonstart geholt. Gegen die SpVg Oelde gelang nun aber endlich der Befreiungsschlag.

Bezirksliga 7 Frauen

SV Herbern - SpVg Oelde

3:1 (3:0)

Dem Herberner Trainer war die Erleichterung nach dem Schlusspfiff absolut anzumerken. „Endlich - es wurde aber auch langsam Zeit“, kommentierte er den 3:1-Sieg seiner Mannschaft. „Ich bin absolut zufrieden mit dem, was die Mädels so gezeigt haben.“

Jetzt lesen

Bereits nach neun Minuten leitete die starke Celine Lutter den Sieg der Herbernerinnen mit dem 1:0 ein. Für den SVH ein guter Start - der auch nahtlos so weiterging. Die Mannschaft spielte sich Chance um Chance heraus, konnte diese aber nicht im Tor unterbringen. Celine Lutter hätte dank eines Foulelfmeters auf 2:0 erhöhen können, die Torhüterin parierte diesen aber sicher.

Doch Merle Urban belohnte die Herbernerinnen am Ende doch noch vor der Halbzeit - sie erhöhte auf 2:0 (39.). Erneut Celine Lutter sorgte für den Doppelschlag und erhöhte auf 3:0 (40.). Damit machte die Mannschaft endgültig den Deckel drauf. Zwar konten Oelde noch ein Tor erzielen (55.), das war aber nur ein Ehrentreffer.

Jetzt lesen

„Ich freue mich, dass es endlich mit dem Sieg geklappt hat. Auch, wenn wir noch viel mehr Tore hätten machen müssen“, resümiert Mack. „Für die Mannschaft war es enorm wichtig zu gewinnen und endlich wieder Selbstvertrauen zu sammeln. Das hilft auch in den kommenden Wochen.“

SVH: Blesenkämper - Steincke, Wegmann (89. H. Kruckenbaum) , Hönekop, M. Urban, Lütkemeier (67. Heitplatz), Vogel, Lutter, M. Kruckenbaum, L. Urban, Vorlop

Tore: 1:0 Lutter (9.), 2:0 M. Urban (39.), 3:0 Lutter (40.), 3:1 (55.)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt