Das sind die besten Bilder vom Finalwochenende in Lenklar

Lenklarer Reitertage

S-Springen mit einem, zwei, drei oder vier Sternen - und dazu noch ein Rahmenprogramm mit jeder Menge Unterhaltung für die Zuschauer. Das sind die besten Bilder von Lenklar 2019.

Werne

, 23.04.2019 / Lesedauer: 2 min
Das sind die besten Bilder vom Finalwochenende in Lenklar

Verkleidet durften die Nachwuchsreiter vor dem Großen Preis durch den Parcours reiten. © Sebastian Reith

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Großer Preis entscheidet sich im Stechen

Marco Kutscher holte sich den Sieg beim Großen Preis im Stechen.
22.04.2019
/
Marco Kutscher feiert seinen Sieg beim Großen Preis der Lenklarer Reitertage.© Marcel Schürmann
Felix Haßmann schaffte es ins Stechen, musste sich dann aber Kutscher geschlagen geben.© Marcel Schürmann
Gerrit Nieberg schaffte es ebenfalls ins Stechen.© Marcel Schürmann
Ilena Kilian war der Underdog im Stechen mit ihren 19 Jahren.© Marcel Schürmann
Leonie Jonigkeit und Candino© Sebastian Reith
Leonie Jonigkeit und Candino© Sebastian Reith
Leonie Jonigkeit und Candino© Sebastian Reith
Leonie Jonigkeit und Candino© Sebastian Reith
Jens Baackmann und Carmen schafften es nicht ins Stechen.© Sebastian Reith
Gerrit Nieberg schaffte es ins Stechen.© Sebastian Reith
Marco Kutscher Casallvano© Sebastian Reith
Familie Auer (Sponsor Großer Preis) gratuliert Marco Kutscher zum Sieg beim großen Preis.© Marcel Schürmann
Marco Kutscher gewinnt den Großen Preis von Werne. Marco Kutscher gewinnt den Großen Preis von Werne.© Sebastian Reith
Marco Kutscher und Casallvano© Sebastian Reith
Marco Kutscher und Casallvano© Sebastian Reith
Marco Kutscher und Casallvano© Sebastian Reith
Marco Kutscher gewinnt den Großen Preis von Werne. Marco Kutscher gewinnt den Großen Preis von Werne.© Sebastian Reith
Leonie Jonigkeit legte im ersten Durchgang einen Super-Ritt hin.© Marcel Schürmann
Jonigkeit war die erste Reiterin, die fehlerfrei blieb. Ihre Zeit blieb bis zuletzt unangefochten.© Marcel Schürmann
Nicht umsonst lobte Jonigkeit ihr Pferd nach diesem Durchgang überschwänglich.© Marcel Schürmann
Die beiden waren ein gutes Paar.© Marcel Schürmann
Candino war Jonigkeits Pferd am Montag.© Marcel Schürmann
Marco Kutscher lag im ersten Durchgang noch hinten, war im Stechen dann aber souverän.© Marcel Schürmann
Nicole Persson kompletierte das Feld der Stechen-Teilnehmer.© Marcel Schürmann

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Jens Baackmann gewinnt beim Zwei-Sterne-Springen

Nach dem Sieg im Ein-Sterne-S-Springen holte Jens Baackmann auch den Preis in der nächst höheren Klasse.
22.04.2019
/
Pia- Katharina Bostock-Beeking ging mit SGW Lord Poldy an den Start.© Jürgen Weitzel
Christian Kukuk war mit Colestus da. Beim Vier-Sterne-Springen am Montag fehlte er.© Jürgen Weitzel
Marie Ligges und Capalo versuchten ihr Glück.© Jürgen Weitzel
Leonie Gripshöver war auch da.© Jürgen Weitzel
Nach einem Abwurf mussten die Stangen wieder eingehängt werden.© Jürgen Weitzel
Marius Brinkmann mit Cidan© Jürgen Weitzel
Greta Reinacher mit Clauidus schafften nur den 32. Platz.© Jürgen Weitzel
Hendrik Dowe mit Colourful S brauchten 64.25 Sekunden. Damit landeten sie auf Rang vier.© Jürgen Weitzel
Max Nieberg mit Cookie 62 trat auch am Montag an.© Jürgen Weitzel
Oliver Schaal mit Calvin 115© Jürgen Weitzel
So jung und schon so cool.© Jürgen Weitzel
Warten, dass es weitergeht.© Jürgen Weitzel
Steffen Wiesendahl mit Jason Hilton© Jürgen Weitzel
Oliver Schaal im ersten Durchlauf.© Jürgen Weitzel
Ilena Kilian und Acuero schafften es am Montag ins Stechen.© Jürgen Weitzel
Stephan Schwert holte mit Clark Gable 4 einen ernüchternden 71. Platz.© Jürgen Weitzel
Stephen Naber mit Görby 2© Jürgen Weitzel
Beerbaum Ludger mit Cool Feeling© Jürgen Weitzel
Olympiasieger Ludger Beerbaum ließ es sich mit Cool Feeling nicht nehmen.© Jürgen Weitzel
Lutz Gripshöver nahm noch mal mit Bordeaux 31 teil und landete auf Rang 16.© Jürgen Weitzel
Zügig ging es durch den Parcours.© Jürgen Weitzel

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war das Drei-Sterne-S-Springen auf Lenklar 2019

Am Ostersonntag fand das Drei-Sterne-S-Springen statt. Den Sieg holte sich Julius Reinacher.
22.04.2019
/
Manchmal reicht es beim Sprung auch für den Blick in die Kamera.© Jürgen Weitzel
Und hopp! 58 Reiter gingen beim Drei-Sterne-S-Springen am Ostersonntag in Lenklar an den Start.© Jürgen Weitzel
Viele der Reiter waren auch am Ostermontag beim Vier-Sterne-S-Springen dabei.© Jürgen Weitzel
Volle Konzentration.© Jürgen Weitzel
Dieckmann Meike mit Leviathan K© Jürgen Weitzel
Bei den S-Springen braucht es viel Erfahrung.© Jürgen Weitzel
Reiter und Pferd müssen perfekt aufeinander abgestimmt sein.© Jürgen Weitzel
Beletskiy Vladimir© Jürgen Weitzel
Beletskiy Vladimir© Jürgen Weitzel
Ob das Hindernis liegen blieb? Die Hufe ist gefährlich nah an der Stange.© Jürgen Weitzel
Hier ist es schon quasi zu spät: Die Hufe berührt das Hindernis.© Jürgen Weitzel
Wetter stimmte, die Anlage auch: Für die Reiter waren es am Ostersonntag perfekte Bedingungen auf Lenklar.© Jürgen Weitzel
Dieses Pferd hatte das Zeichen von Batman auf die rechte Flanke rasiert.© Jürgen Weitzel
Lediglich Toni Haßmann (71,83) kam dabei in die Nähe von Reinachers Zeit, ohne einen Fehler zu begehen. © Jürgen Weitzel
Der 20-jährige Julius Reinacher holte sich das Championat am Sonntag.© Jürgen Weitzel
Volle Konzentration.© Jürgen Weitzel
Das nächste Hindernis war schon anvisiert.© Jürgen Weitzel

Jetzt lesen

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das beliebte Jump-and-Drive 2019

Bernd Stöver jun. holt sich erneut den Sieg beim Jump and Drive.
22.04.2019
/
Bernd Stöver Junior gewinnt das Jump and Drive© Sebastian Reith
Bernd Stöver Junior gewinnt das Jump and Drive© Sebastian Reith
Bernd Stöver jun. (hinten mit Kappe) jubelt über den Sieg beim Jump and Drive.© Marcel Schürmann
Volle Konzentration beim Fahren.© Sebastian Reith
Bernd Stöver Junior gewinnt das Jump and Drive© Sebastian Reith
Bernd Stöver Junior gewinnt das Jump and Drive© Sebastian Reith
Im Sprint mussten die Reiter vom Pferd zum Auto laufen.© Sebastian Reith
Die Zuschauer feuerten die Reiter an.© Sebastian Reith
Möglichst schnell und genau ging es dann im Auto nochmal durch den Parcours.© Sebastian Reith
Auch die Helfer feuerten die Teilnehmer an.© Sebastian Reith
So schnell wie ihre Pferde mussten auch die Reiter sein.© Sebastian Reith
Hütchen Nummer elf wurde ganz schön in Mitleidenschaft gezogen.© Sebastian Reith
Die Reiter mussten zuerst auf dem Pferd durch den Parcours.© Sebastian Reith
Jetzt aber schnell.© Sebastian Reith
Rafael Kemper war zügig und holte sich letztendlich Platz drei.© Sebastian Reith
So zügig wie auf dem Pferd war er auch im Sprint.© Sebastian Reith
Fünf Sprünge mussten Reiter und Pferd beim Jump and Drive schaffen.© Sebastian Reith
Die Sprints sorgten für Lacher.© Sebastian Reith
Die Reiter behielten ihre Konkurrent genau im Blick.© Sebastian Reith

Jetzt lesen

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So schön waren die kleinen Reiter auf Lenklar verkleidet

So schön waren die Kinder am Ostermontag auf Lenklar verkleidet.
22.04.2019
/
Astronauten fliegen ja eigentlich durchs Weltall. Dieser hier hatte keine Rakete, sondern ein Pferd. Dennoch durfte die kleine Version eines Shuttles nicht fehlen.© Sebastian Reith
Diese Prinzessin hatte sogar einen farblich sehr schönen Reiterhelm. © Sebastian Reith
Eine Fee, die auf einem Einhorn reitet? In Lenklar war das möglich.© Sebastian Reith
Reiterin und Pferd waren bei diesem Outfit perfekt aufeinander abgestimmt.© Sebastian Reith
Hier ist wohl jemand aus dem Gefängnis ausgebrochen. Interessant wäre aber zu wissen, wofür das Pferd hinter schwedische Gardinen musste. Wenigstens war ein Cop direkt dabei.© Sebastian Reith
Lena Heitkamp holte sich als Fee den Sieg beim Verkleidungs-Wettbewerb. Was man hier nicht sieht: Ihr Pferd hatte riesige Flügel umgebunden.© Sebastian Reith
Sehr süß: Der kleine Hut, den das Pferd scheinbar trägt.© Sebastian Reith
Viele Reiterinnen kamen als Prinzessin oder Fee.© Sebastian Reith
Was dieser junge Reiter wohl darstellt?© Sebastian Reith
Noch eine Fee und noch ein Einhorn. Dieses Pferd musste auch einen Tüll"rock" tragen.© Sebastian Reith
Pipi Langstrumpf und kleiner Onkel waren auch da. Nur war dieses Pferd kein Schimmel, sondern als Schimmel verkleidet.© Sebastian Reith
Ob es wohl warm war in der Ganzkörper-Montur als Astronaut?© Sebastian Reith

Lesen Sie jetzt