Bücker Cup: Krähers Knaller weckt WSC

STOCKUM Die Siegchancen sahen die beiden Trainer schon vor der Partie gerecht verteilt. Und in der Tat begegneten sich im Derby zwischen dem Werner SC und SV Stockum zwei Mannschaften auf Augenhöhe.

von Von Kevin Kohues

, 29.07.2008, 22:16 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Ende siegte der WSC zwar vermeintlich klar mit 3:1 und sorgte damit für das frühe Turnier-Aus des Gastgebers, doch danach hatte es lange Zeit nicht ausgesehen.

Eine Schlüsselszene war die frühe Gelb-Rote Karte gegen Henrik Schmitt (16.). Die Stockumer beschränkten sich danach weitgehend auf die Abwehrarbeit und kamen nur sporadisch in die Nähe des gegnerischen Tores. Das reichte freilich, um elf WSCler gehörig in Verlegenheit zu bringen. Zu einfallslos und pomadig agierten die Werner - und erhielten nach 64 Minuten die Quittung. Lars Zimmer schloss den ersten Stockumer Angriff in der zweiten Hälfte mit dem Führungstor ab, die Vorarbeit leistete Christian Pälmke.

Doch der Ärger beim WSC wich bald einem Jubelschrei. Ein genialer Moment ihres Liberos Thorsten Kräher rüttelte die Werner zwei Minuten später wach. Der Rückkehrer vom SV Südkirchen fasste sich 30 Meter vor dem Tor ein Herz und traf den Ball schlicht optimal. Unaufhaltsam und wie ein Strich bahnte sich die Kugel ihren Weg in den rechten Knick. Pech für Stockum, das bis dahin aufopferungsvoll gekämpft hatte. Und zu allem Überfluss war das 2:1 für den WSC ein Eigentor von Engin Abali. Der zweite Stockumer Gegentreffer ging jedoch zur Hälfte auf die Kappe von Torwart Markus Milkowski, der eine Flanke von Marc Fuhrmann unterlaufen hatte. Mit dem Schlusspfiff traf Daniel Durkalic zum 3:1-Endstand.

TEAMS UND TORE Werner SC - SV Stockum 3:1 (0:0) Werner SC: Zurstraßen; Stammer, Kretschmann, Müller, Kräher (71. Schnatmann), Jasmer, Mrkonic (55. Durkalic), Leenders (75. Schlunz), Winter, Monssor (46. Runde), Fuhrmann.SV Stockum: Milkowski; Schmidt, Eckert, Föst (76. Lerche), Köhler, Wisniewski, Abali, Pälmke, Barthel (61. Schmalz), Zimmer (65. Bartel), Luti.Tore: 0:1 (64.) Zimmer, 1:1 (66.) Kräher, 2:1 (79.) Eigentor Abali, 3:1 (90.) Durkalic.Gelb-Rot: Schmitt (16., wiederholtes Foulspiel)

Lesen Sie jetzt