Basketball: TV Wernes 14er-Kader ist fast komplett

WERNE Die Konturen der Regionalliga-Mannschaft für die neue Saison stehen. Am Montagabend haben die Basketballer des TV Werne das Training aufgenommen. Dabei setzt der TV Werne auf eine ungemein junge Truppe.

von Von Heinz Overmann

, 15.07.2008, 10:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ivan Rosic, Trainer des TV Werne, hat vor jedem Gegner Respekt.

Ivan Rosic, Trainer des TV Werne, hat vor jedem Gegner Respekt.

Fünf Neuzugänge haben sich dem TV Werne angeschlossen, zuletzt Radek Manske vom TVE Barop. Der 21-Jährige ist Aufbauspieler und kam aus eigenem Interesse nach Werne. "Ich habe mir in der letzten Saison in Werne Spiele angesehen, dabei haben mir das Publikum und die Stimmung gut gefallen", erklärt der Dortmunder.

Fünf Neuzugänge haben sich dem TV Werne angeschlossen, zuletzt Radek Manske vom TVE Barop. Der 21-Jährige ist Aufbauspieler und kam aus eigenem Interesse nach Werne. "Ich habe mir in der letzten Saison in Werne Spiele angesehen, dabei haben mir das Publikum und die Stimmung gut gefallen", erklärt der Dortmunder.

Zwei weitere Neuzugänge sind das Zwillingspaar Marko und Darko Filipovic. Die beiden Serben kommen aus Düsseldorf. Marko, 2,07 Meter groß, ist ein Centerspieler, während der elf Zentimeter kleinere Bruder Darko Aufbauspieler ist. Der Kontakt zu beiden kam über einen Freund von Ivan Rosic zustande.

Drei Abgänge sind zu ersetzen. "Wir haben uns von Naber getrennt, weil er nicht in unseren Planungen passte", klärt Rosic auf, Die beiden anderen sind Max Schulze Pals, der in Hagen 1. Regionalliga spielen wird sowie Stefan Spermann, den das Studium nach Berlin verschlägt.

Münster ist für Rosic Favorit

TV Werne, übrigens seit acht Jahren in der Regionalliga zuhause, steht sicher vor keiner leichten Saison. Um bestehen zu können, braucht das Team noch zwei starke Spieler. Rosic: "Ich wünsche mit noch einen Point Guard und einen Power Forward."

Für Rosic hat die Saison zwei Favoriten. "Lüdenscheid und Münster werden das unter sich ausmachen", glaubt er. Folgende Testspiele hat er schon abgeschlossen: 8. August zuhause gegen Herten II, 17. August gegen Waltrop (14 Uhr), 27. August gegen Hiltrup. Noch nicht fest steht der Gegner im WBV-Pokal.

 

DAS IST DER KADERJens Langos, Frederic Meinert, Fabian Kottmann, Max Rappl, Raphael Wiedey, Elias Schulze Kalthoff, Lukas Mersch, Marc Lüttecke, Andrej Docenko, Radek Manske, Marki Filipovic, Darko Filipovic.

Lesen Sie jetzt