Auftakt zur 39. Auflage der Reitertage Lenklar

Lenklarer Reitertage

Die Lenklarer Reitertage stehen in den Startlöchern. Am Donnerstag gehen die Reiterinnen und Reiter die ersten Prüfungen und Wettbewerbe. Die letzten Vorbereitungen laufen.

von Marcel Schürmann

Werne

, 10.04.2019 / Lesedauer: 3 min
Auftakt zur 39. Auflage der Reitertage Lenklar

Leonie Sickmann trainierte bereits fleißig auf dem Übungsplatz. Am Donnerstag geht sie die Prüfung im Ein-Stern-A-Springen. © Greis

Die Reitertage Lenklar starten am Donnerstag, 11. April. Am Mittwoch mussten Veranstalter Lutz Gripshöver und sein Orga-Team aber noch die letzten Vorbereitungen treffen, um sich herauszuputzen für anderthalb Wochen Turniersport am Stück.

Geboten wird – bei freiem Eintritt an jedem Tag – wieder die gesamte Palette vom einfachen Reiterwettbewerb bis hin zu dem mit internationaler Klasse besetzten Großen Preis, der dieses Jahr erstmals als Vier-Sterne-S-Springen ausgetragen wird.

Fast alle Vorbereitungen getroffen - Jetzt kommt noch der Feinschliff

„Es ist noch nicht alles fertig. Aber wir sind auf dem rechten Weg. Jetzt kommt noch der Feinschliff“, sagte Lutz Gripshöver am Tag vor dem Turnierstart. Unter anderem musste um die Springplätze und die Reithalle noch „ein wenig saubergemacht“ werden.

Der Parcours für die ersten Prüfungen nahm ebenfalls erst am Mittwochabend so richtig Gestalt an. „Auch wenn im Vorfeld soweit alles hergerichtet war – der Feinschliff nimmt immer gut und gerne einen ganzen Tag in Anspruch. Uns wird hier auf keinen Fall langweilig“, gab es für Gripshöver auf den letzten Metern noch viel zu tun. Viele Dinge könnten erst im Vorbereitungs-Endspurt erledigt werden, wie beispielsweise das Reinigen der Hindernisse. „Einige Reiter haben ja schon bei uns trainiert. Für die Prüfungen muss natürlich wieder alles auf Vordermann gebracht werden“, so Gripshöver.

Hohe Starterzahl sorgt für Ausdehnung des Turnierreigens

Den Donnerstag als Wettkampftag führte Gripshöver übrigens erst nachträglich ein. „Das war erst gar nicht eingeplant. Der Donnerstag ist dazugekommen wegen der großen Starterzahl. Die vielen Reiter hätten wir sonst gar nicht an den anderen Tagen unterbringen können“, berichtete Gripshöver.

Für den ersten Wettkampftag stehen ab 15 Uhr drei Abteilungen des Ein-Stern-A-Springens an. Insgesamt werden 137 Reiterinnen und Reiter an den Start gehen. Vom heimischen RV St. Georg Werne gehen unter anderem Lea Kroes, Susanne Mecke und Leonie Sickmann die Prüfung. Vor allem die Leistung Letzterer dürfte interessant zu beobachten sein. Gripshöver attestierte Sickmann bereits, auf dem Trainingsplatz „sehr fleißig“ gewesen zu sein.

Lesen Sie jetzt