Winter-Anstoßzeit 14.30 Uhr ab Sonntag im Amateurfußball - doch es gibt Außnahmen

Fußball

Die Fußballer drehen die Zeit zurück: Generelle Anstoßzeit ist bis Weihnachten ab sofort 14.30 Uhr. Eine Pflicht, die Anstoßzeit zu übernehmen, gibt es allerdings nicht.

Selm

, 31.10.2019, 12:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Winter-Anstoßzeit 14.30 Uhr ab Sonntag im Amateurfußball - doch es gibt Außnahmen

Eine halbe Stunde eher als sonst stehen die meisten Fußballer demnächst zum Anstoß auf dem Platz - hier ein Bild vom FC Nordkirchen mit Michael Jung (l.) und Jonas Torlop. Dass sich die Anstoßzeit verändert, war auch schon vor neun Jahren so. © Theo Wolters

Eine Woche nach der Umstellung von der Sommer auf die Winterzeit dreht sich auch bei den Amateurfußballern die Uhr zurück. Allerdings keine ganze Stunde: Ab November ist die Hauptanstoßzeit nicht mehr 15 Uhr, sondern 14.30 Uhr.

Im Winter wird es früher dunkel. Durch die Umstellung soll verhindert werden, dass Spiele erst in der Dämmerung abgepfiffen werden. Denn nicht jeder Platz hat Flutlicht. Bei Spielen um 14.30 Uhr ist dann nicht erst kurz vor 17 Uhr Schluss, sondern schon zwischen 16.15 Uhr und 16.30 Uhr - je nachdem, ob das Spiel pünktlich begann oder wie viel Nachspielzeit es gibt. Und anders als in der Europäischen Union wird im Amateurfußball auch keine Diskussion über die Abschaffung geführt.

Allerdings gibt es Ausnahmen:

  • In der Landesliga 4 steigen die Heimspiele des SV Herbern weiter ab 15 Uhr.
  • In der Fußball-Bezirksliga 11 behalten einige Vereine ihre Anstoßzeit bei, so auch der SuS Olfen, der aus Lärmschutzgründen erst um 15.30 Uhr anfängt.
  • Die Heimspiele des SV Südkirchen beginnen immer um 15.15 Uhr. Wer nicht zu früh zum Platz kommen möchte bei der Kälte, sollte das berücksichtigen.
  • Die Bezirksliga-Fußballerinnen des BV Lünen bleiben in ihren Heimspielen bei der Anstoßzeit um 15 Uhr.
  • In der Kreisliga A2 Dortmund startet die SG Gahmen zwar in dieser Woche auswärts bei Eving Selimiye Spor m 15 Uhr, trägte ihre Heimspiele aber um 14.30 Uhr aus.
  • Einige Lüner Klubs, darunter Westfalia Wethmar und der VfB Lünen, beginnen ihre Heimspiele dagegen um 14.45 Uhr.

Die Anstoßzeiten gelten bis zum Jahresende und sorgen meist auch für Verschiebungen der vorangegangenen Spiele der Reservemannschaften. Wenn die Winterpause Mitte Februar endet, gilt schon wieder die Anstoßzeit 15 Uhr.

Lesen Sie jetzt