Westfalenwoche: RV Lützow feiert Erfolge

VINNUM Zwei große Erfolge feierte der RV Lützow bei der Westfalenwoche in Münster-Handorf. Den spannenden dreitägigen Wettkampf um die Provinzial-Jugend-Standarte gewann am Sonntagabend der RV Lützow. Auch die Pony-Mannschaft war erfolgreich.

von Ruhr Nachrichten

, 28.07.2008, 12:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die erfolgreiche Pony-Mannschaft.

Die erfolgreiche Pony-Mannschaft.

Mit einer souveränen Leistung sicherten sich Nina Handrup, Tatjana Stoff, Michelle Frie, Caroline Kossler, Benjamin Winter, Katharina Lonnemann, Dustin Albrecht und Marc Richter im abschließenden Springen den Sieg bei der Jugend-Standarte. In der Dressur legte das Team zum Auftakt mit Platz zwei den Grundstock. Mit einem dritten Platz in der Kür und einem zweiten Rang im Gelände gingen die Reiter schon vor dem abschließenden Springen in Führung. "Auf Sicherheit reiten", gab Mannschaftsführer Michael Potthink seinen Schützlingen mit auf den Weg.

Michelle Frie auf Harlekin kassierte lediglich 0,75 Punkte für eine Zeitüberschreitung. Die beiden folgenden Reiter blieben fehlerfrei. Die letzte Starterin Katharina Lonnemann konnte damit sogar zur Schonung ihres Vierbeiners auf einen Start verzichten - der Sieg war sicher. Für den Verein ist es nicht das erste Mal, dass er die Standarte mit nach Hause nehmen darf. "Es ist aber schon sehr lange her", so Potthink.

"Dafür haben unsere jungen Reiter auf Urlaub verzichtet und dafür das anstrengende Training für dieses wichtige Turnier vorgezogen", freut sich der Ausbilder über den guten Zusammenhalt in seinem Team. Die Einzelwertung gewann Katharina Hölscher vom RV Ostbevern vor Eva Böckmann (RV Handorf Sudmühle) und Dustin Albrecht (RV Lützow)

Lesen Sie jetzt