Verspäteter Saisonstart für den PBC Bork

Billard-Bundesliga

BORK Die Saison in der 1. Pool-Billard-Bundesliga läuft zwar bereits seit Anfang November. Doch bisher war der PBC Bork noch spielfrei. Nach dem nachträglichen Aufstieg am grünen Tisch und den spielfreien ersten Spieltagen nehmen die Borker so am Samstag, 16. Januar, das erste Mal in diesem Jahr das Queue in die Hand.

von Von Malte Woesmann

, 14.01.2010, 17:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Marco Litwak.

Marco Litwak.

Vier Durchgänge gibt es in jedem Spiel nur noch. Beim ersten Spiel tritt Pedro Lourenco im 14.1 an, Marco Litwak im 9er Ball, Wolfgang Scheder im 8er Ball und Stefan Nölle spielt im 10er Ball. Bernd Hoffmann gibt am Sonntag seinen Einstand und wird für den schwächsten Spieler vom Samstag am Billardtisch stehen. Aus den beiden Partien streben die Borker vier Punkte, sprich einen Sieg und ein Remis, an.

Lesen Sie jetzt