TTC Selm bangt und zittert - im Mai geht es in die Relegation

Tischtennis

Die Landesliga-Zeiten des TTC Selm sind vorbei - den Absturz in die Kreisliga will der Klub aber in letzter Minute vermeiden. In der Relegation ist Selm aber alles andere als favorisiert.

von Marcus Lütke-Börding

Selm

, 25.04.2019, 19:08 Uhr / Lesedauer: 2 min
TTC Selm bangt und zittert - im Mai geht es in die Relegation

Wolfgang Graf (r.) spielt mit dem TTC noch in der Releagtion. © Jürgen Weitzel

Die Tischtennis-Spieler des TTC SG Selm haben ihre besonders von personellen Problemen geplagte Saison in der Bezirksklasse 3 im Bezirk Münster auf dem zehnten Tabellenplatz beendet und müssen damit im Mai in der Abstiegsrelegation um den Liga-Verbleib kämpfen. Wir zeigen, welche Informationen zur Relegation bereits feststehen und beantworten die wichtigsten Fragen rund um die bevorstehenden Spiele des TTC.

? Wann und wo finden die Relegationsspiele statt?

Terminiert sind die Spiele für das Wochenende um den 11. und 12. Mai. Ausrichter der Relegation ist die teilnehmende Mannschaft aus dem Kreis Emscher-Lippe, die allerdings zurzeit noch nicht feststeht.

? In welchem Spielmodus verläuft die Relegation?

Die Selmer spielen in einer Dreier-Gruppe mit jeweils einer Mannschaft aus dem Kreis Emscher-Lippe und dem Kreis Steinfurt, die sich in ihren Kreisligen für die Relegation qualifiziert haben. Abhängig von der Gruppenplatzierung erhalten die Teams einen Platz in der so genannten Reihenfolge auf die Anwartschaft der freien Plätze in den vier Bezirksklassen. Aus diesen bestimmt sich, wiederum abhängig von Aufstiegs- oder Relegationsverzichten anderer Mannschaften sowie Mannschaftsrückmeldungen, ein Anrecht auf die freien Plätze in diesen Ligen.

? Gegen welche Mannschaften spielt Selm?

Da der Kreis Emscher-Lippe zwei Kreisligen stellt, spielen die beiden Meister VfL Hüls und der TTC Arminia Ückendorf am 4. Mai im direkten Duell um einen Platz in der Relegationsgruppe der Selmer und werden die Relegation am anschließenden Wochenende ausrichten. Ein Teilnehmer aus dem Kreis Steinfurt steht derzeit noch nicht fest, da die zweit- und drittplatzierten Mannschaften auf die Relegation verzichtet haben. Es besteht daher auch die Möglichkeit, dass aus diesem Kreis keine Mannschaft teilnehmen wird.

? Welche Chancen rechnen sich die Selmer auf einen Verbleib in der Bezirksklasse aus?

Der Selmer Mannschaftskapitän Wolfgang Graf schätzt gerade die beiden potenziellen Kandidaten aus dem Kreis Emscher-Lippe als stärker ein: „Der VfL Hüls und TTC Arminia Ückendorf sind in ihren Ligen jeweils souverän Meister geworden und vermutlich an einem Aufstieg interessiert. Ückendorf ist aufgrund eines starken Spitzenspielers als noch stärker einzuschätzen und wir dürften es gegen beide Mannschaften schwer haben. Eine vergleichbar starke Mannschaft sehe ich in der Kreisliga Steinfurt allerdings nicht. Mein Tipp ist daher, dass wir in unserer Gruppe Zweiter werden und dies hoffentlich zum Verbleib in der Bezirksklasse ausreicht.“

Lesen Sie jetzt