Benjamin Pirih heuert als Torhüter bei der SG Selm an

dzFußball

Der Konkurrenzkampf bei der SG Selm wächst. Nun gehört ein dritter Torhüter zum Kader der Selmer. Zuletzt war dieser vereinslos.

Selm

, 26.08.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach Torwart Loris Birkner hat Fußball-Kreisligist SG Selm noch einen weiteren Torhüter in den Kader der ersten Mannschaft aufgenommen. Der Torhüter spielte in den vergangenen Spielen bereits für die Selmer. Die SG geht damit mit drei Schlussmännern in die Kreisliga-Saison.

Jetzt lesen

Zustande kam der Transfer von Benjamin Pirih nicht über den Sportlichen Leiter Norbert Hanning, sondern direkt über Trainer Deniz Sahin. Denn Pirih, zuletzt vereinslos, zuvor beim SV Südkirchen, dem TuS Ascheberg und dem PSV Bork als Schlussmann aktiv, habe sich beim Trainer als Schlussmann angeboten. Die Zusage sei ohne Gespräche, Verhandlungen und Ablöse erfolgt.

Benjamin Pirih steht ab sofort bei der SG Selm im Tor.

Benjamin Pirih steht ab sofort bei der SG Selm im Tor. © Fleckmann

„Wir haben ihn aufgenommen“, erklärte Hanning, „Nils Böckenbrink und Loris Birkner waren jetzt im Urlaub. Da waren wir froh, dass wir ihn hatten.“ Allein schon wenn einer der beiden bisherigen Torhüter verletzungsbedingt fehlt, würde die SG einen weiteren Spieler als Ersatz brauchen. Die Breite auf der Torwartposition ist in der Kreisliga-Saison, in die die SG Selm mit Ambitionen geht, daher auch sinnvoll.

Gegen den PSV Bork stand Pirih am Sonntag 45 Minuten im Kasten, ehe Stammkeeper Nils Böckenbrink in der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde. Pirih verlebte einen weitaus beschäftigungslosen Tag, sprang beim verschossenen Borker Elfmeter durch Dean Knappmann auf der Linie hin und her - musste ansonsten nicht eingreifen. Böckenbrink dagegen hatte Glück, dass ein Fehler beim Rauslaufen nicht zu einem Gegentor führte, als PSV-Spielertrainer Sanmi Ojo nur das Außennetz traf.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt