PSV-Keeperin Marie Bartsch hält stark gegen den TuS Gahlen

Frauen-Fußball: Bezirksliga

Mit einem 2:0-Auswärtssieg beim TuS Gahlen starteten die Bezirksliga-Fußballerinnen des PSV Bork erfolgreich in die neue Saison. Vor allem ihrer Keeperin können sie danken.

von Heinz Krampe

Bork

, 26.08.2019, 08:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
PSV-Keeperin Marie Bartsch hält stark gegen den TuS Gahlen

Marie Bartsch hielt den Sieg für die PSV-Frauen fest. © Sebastian Reith (A)

Frauen-Bezirksliga 4
TuS Gahlen – PSV Bork 0:2 (0:1)

Auf dem Rasenplatz Im Aap in Schermbeck waren die Temperaturen um 11 Uhr zur Mittagszeit hin schon sehr hoch. „Der größere Wille war letztlich ausschlaggebend, die bravouröse Leistung von Marie Bartsch eine weitere“, sagte PSV-Coach Markus Kuhn.

Mit Jolina Bähre, Laura Lomp, Malina Hermes und die nach einer Knieoperation pausierende Syna Oppermann fehlten noch einige Spielerinnen. Der Start des PSV Bork war recht holperig. Es bedurfte schon einiger Anstrengungen, um das Spiel annähernd an sich zu reißen. Doch dann kam das Borker Angriffsspiel ins Rollen. Maren Monno erreichte eine Flanke aus einem Angriff über rechts und zog von der Strafraumkante über Gahlens Torhüterin Angelina Ludwig ins Tor ab. Was dann kam, war zu wenig, den Gegner weiter unter Druck zu setzen. Gahlen kam auf und machte es dem PSV nicht leicht, aber Marie Bartsch bewahrte ihre Mannschaft vor einem Ausgleich zur Pause.

Dafür spielte die Borker Mannschaft in der zweiten Halbzeit umso stärker. Sophie Wassmann und Selina Tzschackert hätten den PSV Bork vorzeitig sorgenfrei machen können. Sophie Wassmann, von Aliecia Kemmler in den Raum geschickt, gelang in der 63. Minute das wichtige Borker 2:0. In der letzten Viertelstunde bekam der Gegner noch einmal Oberwasser – wieder zeichnete sich Bartsch aus. HKr

Lesen Sie jetzt