Pinsel statt Schuhe

Fußballnachwuchs des BV Selm und Heinz Cymontkowski malen Bilder

02.04.2007, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zusammen mit Künstler Heinz Cymontkowski malten sieben Jugendfußballer Bilder, die im Sommer zu Werbezwecken für ein hochklassig besetztes Seniorenturnier des BV ausgehängt werden sollen. «Der Sport öffnet sich der Kunst», beschrieb der Vereinsvorsitzende Uwe Mentel die Aktion, bei der sich die jungen Fußballer durchaus kreativ zeigten. Je nach Wunsch griffen sie zum Bunt- oder Wachsmalstift, zur Wasser- oder Acrylfarbe. «Ich musste gar nicht viel sagen», zeigte sich auch Heinz Cymontkowski erstaunt. Individuell ließ der Künstler dem Fußballnachwuchs freie Hand. In bunten Farben brachten Cedric Winkelmann, Roman Peschin, Justin Ritter, Luca Pochert, Jonathan Wulfert, Marvin Baly und Björn Mickosch jeweils einen Fußballer zu Papier. Mit Ball oder ohne, Stollenschuhe ja oder nein, die sieben Jungen ließen ihrer Kreativität freien Lauf. Durch diese Aktion fernab des eigentlichen Fußballsports erhofft sich Jugendtrainer Karl-Heinz Kramer auch eine Stärkung des «Wir-Gefühls». «Die Jungen werden sich später in den Werbeplakaten wiedererkennen und sehen, was sie gemeinsam erstellt haben», erklärte Kramer. Zu überlegen ist für die BV-Verantwortlichen nun, in welcher Form die Bilder verwendet werden. «Entweder erstellen wir eine Fotomontage aus den sieben Bildern oder werden sieben verschiedene Plakatversionen anfertigen lassen», so Uwe Mentel. Ein Hingucker werden die Zeichnungen allemal. wmb

Lesen Sie jetzt