Nordkirchen reist mit Personalnot nach Langschede

Fußball-Bezirksliga

Der FC Nordkirchen ist nach seiner Heimschlappe gegen Westfalia Wethmar beim SV Langschede gefordert. Der SV startete ähnlich erfolgreich in die Saison wie die Nordkirchener. Mit zwei Neuzugängen sollen drei Punkte entführt werden.

NORDKIRCHEN

, 29.08.2014, 15:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Patrick Wilcock (l.) will mit dem FC Nordkirchen drei Punkte einfahren.

Patrick Wilcock (l.) will mit dem FC Nordkirchen drei Punkte einfahren.

Fußball-Bezirksliga 8 SV Langschede - FC Nordkirchen So., 15 Uhr Die 0:3-Derbyniederlage gegen Westfalia Wethmar ist abgehakt. Die Gründe für die Pleite wurden längst geklärt. Bis zur Führung der Wethmarer durch einen berechtigten Strafstoß habe der FCN seine Sache gut gemacht. Das einzige Manko: Es fehlten zwingende Torchancen. Das soll in Langschede nun besser laufen, wenngleich Nordkirchens Co-Trainer Andre Alter die Mannschaft aus dem Dortmunder Vorort für "ein Team mit gewisser Qualität" hält. "Auch muss man sehen, wie wir mit dem Kunstrasenteppich von denen klarkommen. Die spielen und trainieren dort immer drauf und haben sicherlich einen Vorteil gegenüber uns", sagt der Nordkirchener Co-Trainer.Vier Ausfälle und zwei neue Gesichter Personell sieht die Lage der Nordkirchener nicht unbedingt rosig aus, verbessert sich aber im Vergleich zur vergangenen Woche. Immer noch ausfallen werden Christoph Wissen, Tim Mersch (Unterschenkelbruch), Tobias Temmann und Christian Schidlauske. Fraglich ist zudem Issam Jaber, der wohl beruflich verhindert sein wird. Dafür wird aber wohl Torjäger Rafael Lorenz zum Kader zurückstoßen. "Er kommt am Samstag aus dem Urlaub wieder. Für Sonntag wird es wohl reichen", so Alter weiter. Zwei neue Nordkirchener Gesichter werden am Sonntag mit nach Langschede reisen. Der FCN sicherte sich kurzfristig die Dienste von Torwart Christopher Mayr, zuletzt für Westfalia Vinnum aktiv, und Mittelfeldspieler Dominik Broll, der für die A-Jugend des SV Herbern kickte. Beiden sollen den FCN in der Breite verstärken.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt