Fußball: PSV-Coach Jens Kalpein strebt einstelligen Tabellenplatz an

BORK Mit sechs Neuzugängen geht der PSV Bork in die kommende Saison. Obwohl sechs nicht richtig ist, eigentlich sind es nur zwei neue Spieler, die den A-Ligisten verstärken.

von Von Malte Woesmann

, 17.07.2008, 11:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Und dann gleich zwei Kicker, die fast gleich heißen. Patrick Ratzke und Patrick Radke heißen die beiden echten Neuzugänge, die den PSV verstärken. Ratzke wechselt von den A-Junioren von Preußen Lünen nach Bork. Radke hatte vor einiger Zeit beim Bezirksligisten SV Südkirchen gespielt und kommt vom BV Brambauer II. Die anderen Neuen sind alte Bekannte. Benedikt Sträter und Michael Müller haben den Sprung aus der Zweiten geschafft und werden in der kommenden Saison für die Erste die Fußballschuhe schnüren; Arne Obermeyer ist ein Eigengewächs aus der A-Jugend.

Richtig froh ist Trainer Jens Kalpein über Rückkehrer Mohammed Chahoud. Dieser fiel aus beruflichen Gründen die komplette letzte Serie aus. "Mo wird hoffentlich vorne für mehr Gefahr bei uns sorgen", hofft Kalpein auf mehr Offensivstärke. Denn gerade in der Chancenverwertung ließ der PSV im letzten Jahr erneut einiges vermissen.

"Die Defensive stand ja schon recht gut, jetzt wollen wir das auch noch in den Griff bekommen", so Kalpein. Chahoud zeigte auch bereits bei der Stadtmeisterschaft, dass er eine Verstärkung für den Borker Angriff ist.

Kein festes Saisonziel

Jens Kalpein will sich aber nicht auf ein festes Saisonziel festlegen lassen. "Ein einstelliger Tabellenplatz", heißt da seine knappe Antwort. Den belegten die Borker mit Platz neun in der Vorsaison bereits. Kalpein kommt es mehr auf die Entwicklung der immer noch jungen Mannschaft an. "Da wollen wir als Team reifen."

Ein Stück zur Entwicklung beitragen soll auch ein weiterer Neuzugang. Jörg Kühl, lange Jahre Torwart bei Lokalkonkurrent GW Selm, wird den PSV als Co-Trainer unterstützen.

Für die Vorbereitung sucht der PSV noch einen Gegner für ein Heim- oder Auswärtsspiel am Samstag, 26. Juli. Interessierte Vereine können sich an Trainer Jens Kalpein, Tel. 0178-1394191, wenden.

Lesen Sie jetzt