FC Nordkirchen mit Närdemann-Doppelpack zum Sieg

Fußball Bezirksliga 8

Nach zuletzt zwei sieglosen Spielen und nur einem gewonnenen Punkt aus den letzten beiden Partien hat der FC Nordkirchen gegen den SV Langschede mit einem 4:2-Erfolg aufhorchen lassen.

NORDKIRCHEN

, 23.03.2014, 19:27 Uhr / Lesedauer: 2 min
Dennis Närdemann (r.) traf für den FCN doppelt und bereitete einen weiteren Treffer vor.

Dennis Närdemann (r.) traf für den FCN doppelt und bereitete einen weiteren Treffer vor.

Union Lüdinghausen - TSC Eintracht Dortmund 1:0 (1:0)
Einem frühen Treffer (3.) von Robin Coerdt war es zu verdanken, dass die Union am Ende als Sieger den Platz verließ.

Nach der Pause wurde der Regen stärker und das Spiel verflachte. Spielerisch boten beide Truppen jetzt nur noch Fußballmagerkost. Nordkirchen musste allerdings bei einer solch deutlichen Führung auch nicht mehr allzu viel investieren. Der Kampf stand vielmehr im Vordergrund. Doch obwohl Langschede durch Hauke Reimann nach einer knappen Stunde Spielzeit zum 1:3-Anschluss kam, glaubte keiner mehr an eine Wende im Spiel. Dafür traten die Nordkirchener zu dominant und abgeklärt auf. Abgeklärt war auch Dennis Närdemann bei seinem zweiten Treffer gut 15 Minuten vor dem Spielabpfiff. Nach einem schönen Eroglu-Pass ließ er Langschede-Schlussmann Maik Müller keine Abwehrchance. Das Spiel war entschieden. Nordkirchen spielte die Partie nun langsam herunter.

Dautanac – Temmann (60. Schulte), Karwot, Wisse, Jaber, D. Wilcock, Schidlauske, Torlop (70. Kemler), Närdemann, T. Eroglu, Wissen

Müller – Azarzar (56. Maisinger), Roshan, Senning, Zebut, Schorsch, Gökce (75. Wolf), Reimann, Gohr, Vach, Sparenberg

1:0 Eroglu (2.), 2:0 Närdemann (6.), 3:0 Wisse (44.), 3:1 Reimann (59.), 4:1 Närdemann (73.), 4:2 Gohr (82.)

Rote Karte Roshan wegen groben Foulspiels (35.), Gelb Rote Karte Schorsch wegen Meckerns (85.)

Union Lüdinghausen - TSC Eintracht Dortmund 1:0 (1:0)
Einem frühen Treffer (3.) von Robin Coerdt war es zu verdanken, dass die Union am Ende als Sieger den Platz verließ.

Lesen Sie jetzt