Dieser Fußballer wechselt von der SG Selm zum SuS Olfen

dzSuS Olfen

Der dritte Neuzugang beim Bezirksliga-Aufsteiger SuS Olfen ist da. Es kommt ein Flügelstürmer mit Stallgeruch, denn der Spieler ist beim SuS schon lange auch bei den Leichtathleten aktiv.

von Marcel Schürmann

Olfen, Selm

, 05.06.2019 / Lesedauer: 3 min

Der Noch-A-Ligist SuS Olfen hat seinen dritten Neuzugang für die kommende Saison bekannt gegeben. Fabian Konietzni kommt vom A-Liga-Aufsteiger SG Selm nach Olfen. „Das ist eine spannende Geschichte“, holt Olfens Sportlicher Leiter Norbert Sander aus, „Fabian ist schon lange Mitglied beim SuS Olfen - allerdings in der Leichtathletik-Abteilung.“ Da ist der schnelle Sprinter eine große Nummer. „Er trainierte schon einige Zeit parallel mit den Fußballern, ohne dass ich ihn überhaupt kannte“, erzählt Sander.

Dieser Fußballer wechselt von der SG Selm zum SuS Olfen

Beim SuS Olfen ist Konietzni schon länger Mitglied - allerdings bei den Leichtathleten. Dieses Bild stammt aus dem Jahr 2015. © Ralf Görlitz

Den Kontakt zu den Fußballern habe Konietzni dann selbst hergestellt. Sander: „Fabian ging zu unserem Vorstandsvorsitzenden, Bernhard Bußmann, und sagte ihm, dass er es gerne höherklassig versuchen möchte.“ Vom Leichtathletik-Training ging Konietzni in der vergangenen Woche direkt rüber auf den Fußballplatz, zog sich seine Pöhler an und los ging‘s. „Wir haben ihn zu uns zum Probetraining eingeladen, wo er voll überzeugt hat“, berichtet Sander.

Murat Cengiz wird „eins zu eins ersetzt“

Konietzni füllt damit die vakante Stelle bei den Olfenern, die Murat Cengiz hinterlassen hat. „Die Stelle auf der Außenbahn wird eins zu eins ersetzt. Fabian ist zwar ein anderer Spielertyp, aber gerade was sein Tempo angeht, wird er nächste Saison für uns sehr wichtig“, so Olfens Sportlicher Leiter. Gerade in der Bezirksliga werde der SuS „noch mehr auf Konter spielen. Daher ist Fabian genau der richtige Mann“, so Sander.

Jetzt lesen

Fußballerfahrung hat der pfeilschnelle Konietzni aber schon ordentlich gesammelt, wenngleich er erst im Seniorenalter mit dem Ballsport angefangen hat. Mit der SG Selm feierte der 23-Jährige in der abgelaufenen Saison die Meisterschaft in der B-Liga und den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga A. Mit seinen zehn Toren hatte Konietzni daran auch großen Anteil. „Er hat Norbert Hanning (Sportlicher Leiter SG Selm, Anm. d. Red.) bereits informiert, dass er zu uns wechseln wird. Er wohnt auch in Olfen, daher passt das alles sehr gut“, so Sander.

Fabian Konietzni: „Fühle mich für Bezirksliga gewappnet.“

Der Spieler selbst ist glücklich, dass der Wechsel geklappt hat: „In Selm hat es mir sehr viel Spaß gemacht. Ich hatte schon nach dem Abstieg den Gedanken, zu wechseln, bin aber geblieben. Jetzt haben wir den Wiederaufstieg geschafft. Ich denke, man sollte gehen, wenn es am schönsten ist“, sagt Fabian Konietzni. In der Bezirksliga rechnet der Sprinter mit einem hohen Niveau: „Ich denke ausdauertechnisch, läuferisch und vom Spiel selbst wird es anspruchsvoller, aber ich fühle mich gewappnet.“

Konietzni feiert den Doppelaufstieg - von der Kreisliga B in die Bezirksliga. Nach Torwart Jan Stember und Abwehrmann Darius Brüggemann (beide kommen vom A-Liga-Absteiger PSV Bork) ist Konietzni bereits der dritte Olfener Neuzugang, aber der erste für die Abteilung Offensive.

Lesen Sie jetzt