Bork spielt Remis gegen den 1. FFC

Frauenfußball: Bezirksliga

Die Fußballerinnen des PSV Bork mussten sich mit einem 2:2-Unentschieden gegen Aufsteiger 1. FCC Recklinghausen II zufrieden geben, enttäuschten aber dennoch nicht. Bork ist nun Dritter.

von Heinz Krampe

Bork

, 02.09.2019, 08:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bork spielt Remis gegen den 1. FFC

Traf zum 2:1: Franziska Baumjohann. © Jura Weitzel

Frauen, Bezirksliga 5
PSV Bork - 1. FCC Recklinghausen II 2:2 (2:1)

In dem gut besuchten Spiel auf dem Kunstrasenplatz an der Waltroper Straße boten beide Mannschaften eine ansprechende Partie und sorgten für spannende 90 Minuten. „Mädels, das habt ihr gut gemacht, schade, dass eure tolle Leistung nicht mit einem Sieg belohnt wurde“, tröstete und lobte PSV-Trainer Markus Kuhn seine Mannschaft nach dem Abpfiff auf dem Kunstrasen. Auch sein Gegenüber Stefan Hagedorn war bei der Spieleinschätzung, dass es ein gutes Spiel war, mit dem Borker Coach einer Meinung.

Yvonne Wirtz und Katharina van Kampen, die eine Woche zuvor beim Regionalauftakt der Recklinghauser Frauen gegen Alemania Aachen dabei waren, verstärkten den Bezirksligaufsteiger aus Recklinghausen und sorgten auch für die entscheidenden Tore.

Mit Verena Nowak spielte auf der rechten Abwehrseite der Gäste eine ehemalige Olfenerin. Beim Borker Heimdebüt ließ Aliecia Kemmler den Borker Anhang schon früh jubeln, als sie mit einem Pass vom Strafraum die gegnerische Torhüterin Anna Lena Knoll überwand.

Nur acht Minuten nach dem Ausgleich erkämpfte sich Franziska Baumjohann den Ball an der Strafraumgrenze und schoss ins lange Eck. Später hatte die Torschützin Pech mit einem Schuss an die Latte.

Lesen Sie jetzt