Westhofen gewinnt gegen Holzen - Die Spiele im Blick

Fußball: Kreisliga A

Der VfB Westhofen hat das Derby gegen den TuS Holzen-Sommerberg in der Kreisliga A1 Dortmund mit 1:0 gewonnen. In der Kreisliga Iserlohn kassierte Holzpfosten Schwerte eine 4:2 Niederlage beim Tabellenführer. Bei Hennens Zweitvertretung steht hingegen nicht nur eine Niederlage, sondern auch der Rücktritt von Trainer und Co-Trainer zu Buche.

SCHWERTE

von Jonas Voß, Markus Leyk, Jörg Krause

, 07.04.2017, 14:47 Uhr / Lesedauer: 3 min
Westhofen gewinnt gegen Holzen - Die Spiele im Blick

Mit viel Einsatz konnte sich der VfB Westhofen (weiße Trikots) im Derby gegen den TuS Holzen Sommerberg durchsetzen.

Fußball, Kreisliga A1 Dortmund VfB Westhofen - TuS Holzen-Sommerberg 1:0 (1:0)

Bereis in der dritten Minute erzielten die Platzherren das Tor des Tages: Nach einer Ecke konnte der Ball zwar noch abgeblockt werden, doch bei einem Durcheinander im Holzener Strafraum war Stefan Miller zur Stelle.

Nur eine Minute später schoss Lingemann den Ball aus 20 Metern knapp über das Tor. Einen Freistoß von Lingemann in der 27. Minute konnte Lichtner noch aus dem Winkel fischen und hielt die Gäste so im Spiel. Vier Minuten später hatte Grauberger auf der anderen Seite die Chance zum Ausgleich, schoss den Ball jedoch knapp vorbei.

Statt Torchancen und sehenswerten Angriffen gab es in der zweiten Halbzeit harte Zweikämpfe im Mittelfeld. Die Rote Karte für Miller wegen Nachtretens (72.) gab jedoch Hoffnung auf ein chancenreicheres Spiel. Nach einer Klose-Flanke wurde es im Westhofener Strafraum hektisch, doch der entscheidende Schuss fehlte und die Westhofener konnten den Ball klären (79). In der 85. Minute probierte Nieswand nach einem Konter den Ball aus 30 Metern über den zu weit vorne stehenden Lichtner zu schießen, setzte den Ball jedoch rechts am Tor vorbei.

Dann die beste Chance der zweiten Halbzeit: Eine Hereingabe in der vierten Minute der Nachspielzeit fand El Bouazzati, der den Ball aber knapp am Tor vorbei köpfte. So blieb es beim 1:0 für Westhofen und einem laut Holzens Trainer Tatsis „gebrauchten Tag“. Sein Westhofener Kollege Sebastian Grundmann sagte: „Wir waren die bessere Mannschaften und hätten vor allem in der Halbzeit noch mehr Tore schießen können.“

TEAMS UND TORE Westhofen: Yahor Lushchylin, Bjön Schulte-Tillmann, Matthias Knufmann, Damian Lingemann, Lars Maron (75. Jannis Rixen), Alexander Hueck, Marvin Nieswand (87. Yannick Hoffmann), Stefan Miller, Pascsal Monczka, Pascal Gerlach, Dustin Zahlmann (46. Maurice Chriske).Holzen: Andreas Lichtner, Felix Schreiner, Florian Klose, Michal Zioto, David Stoermer, Eugen Grauberger, Anas El Bouazzati, Patrick Malek, Florian Tritt (60. Manuel Bauer), Falk Trendelkamp, Mario Sedlag.Tore: 1:0 Miller (3.)Rot: Miller (72.)

Fußball, Kreisliga A Iserlohn SV Deilinghofen-S. - Holzpfosten Schwerte 05 4:2 (2:0)

Mit einer verdienten 2:4-Niederlage kehrten die Holzpfosten vom Gastspiel beim Tabellenführer SV Deilinghofen-Sundwig heim.

Die „Pfosten“ hatten zwar die erste Chance im Spiel, doch nach sieben Minuten führten die Gastgeber mit 1:0. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Der Tabellenführer war spielbestimmend und legte in der 38. Minute zum 2:0 nach.

Nach der Pause dann schnell dann die schnelle Entscheidung für den Gastgeber. Zwei Tore innerhalb von sechs Minuten sorgten für den 4:0-Zwischenstand (49., 55.).

Holzpfosten gab sich aber nicht auf und versuchte noch eine Ergebniskorrektur. Sidney Capraro gelang in der 63. Minute das 1:4. Und zehn Minuten vor dem Ende war es wieder Capraro, der nach Vorarbeit von Tobias Neumann seinen zweiten Treffer markierte. In der Schlussminute hatte Neumann noch die Chance auf 3:4 zu verkürzen.mal

TEAM UND TORE Schwerte: Malte Gonschewski, Tobias Kreutzer, Hendrik Ziser, Stefan Franzke, Daniel Martella (62. Sidney Capraro), Bastian Bolst, Daniel Hornbruch (70. Tobias Neumann), Suat Gülden, Martin Baumdick (50. Sebastian Tenspolde), Andreas Gruhn, Alexander Götze.Tore: 1:0 (7.), 2:0 (38.), 3:0 (49.), 4:0 (55.), 4:1, 4:2 beide Capraro (63., 80.).

SC Hennen 2 - VTS Iserlohn 0:5 (0:2)

Der SC Hennen muss sich nach einem neuen Trainer für die Zweitvertretung umsehen. Uwe Setzer und Co-Trainer Volker Jonuschies traten kurz nach der 0:5-Niederlage gegen den VTS Iserlohn zurück. „Ich glaube, es ist für die Mannschaft das Beste. Ich habe nicht das Gefühl, dass ich sie noch erreiche“, so Setzer. Vielleicht könne ein neuer Trainer der Mannschaft noch einen Schub geben und den Klassenerhalt schaffen.

Hennen verlor schon früh (19.) Simon Wibbeke mit einer Oberschenkelverletzung. Kurz vor der Pause gerieten die „Zebras“ dann durch einen Doppelschlag mit 0:2 in Rückstand. Nach dem Wechsel gab es kein Aufbäumen. In der Schlussphase fielen noch die Treffer drei bis fünf. Das Ergebnis spiegelte die Kräfteverhältnisse wider. „Wir haben nicht Fußball gespielt, sind nur nebenher gelaufen. Das war eine leere Mannschaft“, so der enttäuschte Setzer zum Spiel.

TEAM UND TORE Hennen: Stefan Drews, Simon Wibbeke (18. Muhammed Eroglu), Maik Dinkelbach, Marco Schniering, Tim Wallbaum, Björn Sagner, Marcel Rudzinski, Tobias Pienkoß, Tobias Pusch, Nico Hallmanns (46. Hüseyin Eroglu), Tim Keweloh (46. Tim Schuwirth).Tore: 0:1 (44.), 0:2 (45.), 0:3 (83.), 0:4 (85., Foulelfmeter), 0:5 (90.).

Lesen Sie jetzt