Westhofen gegen das Team der Stunde - Die Vorschau

Fußball: Kreisliga

Nach dem Sieg des TuS Holzen unter der Woche will der VfB Westhofen am Sonntag, 14. Mai, mit einem Sieg gegen den TuS Bövinghausen in der Kreisliga A1 Dortmund nachlegen. In der Iserlohner Parallelstaffel erwarten Holzpfosten Schwerte und Hennen II mit dem BSV Lendringsen und dem FC Iserlohn II jeweils Gegner aus dem Liga-Mittelfeld.

SCHWERTE

, 12.05.2017, 11:36 Uhr / Lesedauer: 2 min
Westhofen gegen das Team der Stunde - Die Vorschau

Der VfB Westhofen empfängt den TuS Bövinghausen in der heimischen GWG-Schwerte-Arena.

Fußball, Kreisliga A1 Dortmund VfB Westhofen - TuS Bövinghausen Sonntag, 15 Uhr, Wasserstr. 17, 58239 Schwerte

Stand der Dinge: 7:0, 3:1, 5:0, 6:1, 6:0 – das sind die Ergebnisse, mit denen der TuS Bövinghausen seine vergangenen fünf Spiele gewonnen hat. Mit anderen Worten: Der VfB Westhofen trifft auf die Mannschaft der Stunde, auch wenn sie „nur“ auf dem fünften Platz steht.

Personal: Hinter Lars Maron steht krankheitsbedingt noch ein Fragezeichen. Zudem bleibt es dabei, dass einige Spieler des A-Liga-Kaders die „Zweite“ im Abstiegskampf unterstützen.

Das sagt Trainer Sebastian Grundmann: „Bövinghausen ist aktuell die beste Mannschaft der Liga. Wir müssen ordentlich dagegen halten, um das Bestmögliche herauszuholen.“

TuS Holzen-Sommerberg - Kirchhörder SC II 3:0 (2:0)

Fußball, Kreisliga A Iserlohn Holzpfosten Schwerte - BSV Lendringsen Sonntag, 15 Uhr, Am Hohlen Weg, 58239 Schwerte

Stand der Dinge: Der Abstiegskampf geht für Holzpfosten Schwerte 05 in die viertletzte Runde. Nun kommt mit dem Tabellenneunten eine Mannschaft in den EWG-Sportpark, die mit Auf- und Abstieg nichts mehr zu tun hat. Unterstützung erhoffen sich die „Pfosten“ von den Zuschauern, die sie mit „kulinarischen Extras vom Grill“ zum Vereins-Heimspieltag (drei Spiele ab 11 Uhr) locken.

Personal: „Pippo“ Oldenburg und Stephan Kleine sind diesmal nicht dabei, auch der verletzte Sebastian Tenspolde fällt aus. Tobias Neumann kehrt in den Kader zurück.

Das sagt Trainer Joel Ahrens: „Es ist die Crunch-Time der Saison angebrochen, in der wir möglichst viele Dreier holen müssen. Hinten stehen wir gut, aber das Toreschießen fällt uns nach wie vor schwer. Aber vielleicht klappt es ja gegen Lendringsen, deren Ergebnisse ein Auf und Ab sind.“

SC Hennen 2 - FC Iserlohn II Sonntag, 12.45 Uhr, Hennener Str. 1, 58640 Iserlohn

Stand der Dinge: Als Tabellendrittletzter steckt die Hennener „Zweite“ nach wie vor mitten im Abstiegskampf – da käme ein Heimsieg gegen die im Niemandsland der Tabelle platzierte Iserlohner „Zweite“ gerade recht.

Personal: „Alle Mann an Bord“, heißt es aus dem Hennener Lager. Möglicherweise wird der Kader auch wieder mit Spielern aus der „Dritten“ aufgestockt.

Das sagt Trainer Florian Löbel: „Die Iserlohner sind eine Wundertüte – man weiß nie, ob sie Verstärkung aus dem Kader der ersten Mannschaft oder aus der A-Jugend kriegen. Drei Punkte wären sehr wichtig für uns, aber es wird ein schweres Spiel.“

Lesen Sie jetzt