Westfalenpokal: VfB mit Heimspiel gegen Mengede

WESTHOFEN Der Iserlohner Kreispokalsieger VfB Westhofen hat in der ersten Runde im Westfalenpokal ein Heimspiel zugelost bekommen. Gegner am 10. August ist der Landesligist Mengede 08/20, der gerade erst mit einer starken Leistung bei einem anderen Schwerter Team für Aufsehen gesorgt hat.

von Von Jörg Krause

, 13.07.2008, 20:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Westfalenpokal: VfB mit Heimspiel gegen Mengede

In der Schüco-Arena, Heimstätte des Bundesligisten Arminia Bielefeld wurden am Samstagabend die Lose gezogen. 64 Mannschaften, aufgeteilt in zunächst vier regionalen Gruppen, spielen die beiden westfälischen Teilnehmer am DFB-Pokal 2009/10 aus, wo dann die Profi-Clubs als lukrative Gegner warten.

Der VfB Westhofen rutschte dabei in die Gruppe drei mit den Ruhrgebietsvereinen, während der Iserlohner Pokalfinalist BSV Menden in den Topf der südlichen gelegen Clubs kam. Die Elf von VfB-Trainer Michael Kalwa spielt in der ersten Runde, die am 10. August ausgetragen wird, in der heimischen Ruhrwald-Kampfbahn gegen den Dortmunder Landesligisten Mengede 08/20. Die Mengeder waren am Sonntag (13. Juli) noch Gegner des VfL Schwerte im Kreispokal.

Mengede wird unangenehmer Gegner

Mit gemischten Gefühlen nahm "Kalli" Kalwa die Nachricht vom Gegner entgegen. Auf der einen Seite hätte er sich lieber gleich einen richtigen Kracher gewünscht, auf der anderen Seite ist Mengede nicht unschlagbar. "Die sind unangenehm zu spielen", warnt er, "bringen aber sicherlich einige Zuschauer mit ." Zudem stellt diese Partie einen guten Test vor dem Saisonstart da. "Da kann man sehen, wie weit man ist", so Kalwa.

Sollte der VfB sich in der ersten Runde durchsetzten, würde übrigens der Sieger der Partie zwischen dem Hombrucher SV und TuS Eving-Lindenhorst warten. Der BSV Menden trifft in der ersten Runde auf den Landesligisten SC Borchen.

Lesen Sie jetzt