Warum für die Holzpfosten gegen Atletico Köln keine Ausreden zählen

Futsal

Die Holzpfosten spielen in der Futsal-Regionalliga West gegen den Aufsteiger Atletico Köln wegen des Topspiels der Fußball-Bundesliga bereits um 16.30 Uhr. Ein Ausrutscher ist dabei tabu.

Schwerte

, 07.11.2019, 19:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Warum für die Holzpfosten gegen Atletico Köln keine Ausreden zählen

Henrique Mota (li.), hier gegen Fortuna Düsseldorf, will sich mit den Holzpfosten gegen das punktlose Schlusslicht aus Köln nicht stoppen lassen. © Bernd Paulitschke

Der Blick auf die Tabelle der Futsal-Regionalliga West lässt keine Ausreden zu. Kein Zweifel: Ein Sieg ist für die Holzpfosten Schwerte am Samstag Pflicht.

Holzpfosten Schwerte 05 - Atletico Köln 96 (Samstag, 16.30 Uhr, Alfred-Berg-Sporthalle, Im Bohlgarten)

Mit Atletico Köln kommt ein Aufsteiger in die heimische Alfred-Berg-Sporthalle und nach einem Drittel der Saison spricht derzeit alles dafür, dass der Neuling die Liga auch nach dieser Saison wieder verlassen muss. Denn die Kölner haben bisher alle ihre sechs Spiele verloren, stehen also punktlos am Tabellenende – mit einer Tordifferenz von 17:64.

„Von der Qualität her, müssen die Punkte in Schwerte bleiben“, macht HP-Teammanager Hendrik Ziser auch keinen Hehl daraus, dass die drei Zähler fest eingeplant sind. Die Schwerter können sich nur selbst schlagen. „Der Fokus muss natürlich zu hundert Prozent auf dem Spiel liegen. Wir wollen nicht diejenigen sein, die sich einen Ausrutscher erlauben“, fordert Ziser die richtige Einstellung von der Mannschaft.

Doch echte Sorgen macht er sich nicht. So wie die Mannschaft in den letzten Heimspielen aufgetreten sei, dürfte da nichts schief gehen. Zwar wird Dennis Pahl am Samstag aus privaten Gründen fehlen und auch Ali Ahmadi (Rücken) weiter ausfallen, aber ansonsten können die „Pfosten“ aus dem Vollen schöpfen. So dürfen sich die Anhänger der Holzpfosten wohl auf einige Treffer der Schwerter freuen. Die Verantwortlichen haben die Partie extra auf 16.30 Uhr vorverlegt, da am Abend das Topspiel der Fußball-Bundesliga zwischen den Bayern und dem BvB steigt. Das Motto heißt also, sich erst mit möglichst vielen Holzpfosten-Toren für den Fernsehabend einstimmen.

Wer dagegen vom Futsal nicht genug bekommt, kann aber auch in der Halle bleiben, denn um 19 Uhr spielt dann die U23 der Holzpfosten in der Westfalenliga West gegen Futsal 61 Lüdenscheid. Das Schwerter Perspektivteam peilt dann den zweiten Saisonsieg an.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt