Tennis: Extraklasse vor der Haustür

SCHWERTE Tennis der Extraklasse - und das vor der Haustür. Der TC Rot-Weiß Schwerte macht´s auch in diesem Jahr wieder möglich. Vom 7. bis 10. August ist die Rot-Weiß-Anlage an der Emil-Rohrmann-Straße der Austragungsort der 2. Internationalen Westfälischen Tennismeisterschaften der Herren-30-Klasse um den "DEW-21-Cup".

von Von Michael Dötsch

, 21.07.2008, 18:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
<p>Turnierorganisator Matthias Gräser. </p>

<p>Turnierorganisator Matthias Gräser. </p>

Nimmt man die sechs Turniere von 2001 bis 06 hinzu (seinerzeit hieß die Veranstaltung noch "GTV-Cup", war aber kaum weniger hochkarätig besetzt), ist es nun schon das achte Mal in Folge, dass gleich reihenweise Top-Spieler, die auf vorderen Plätzen der nationalen Herren-30-Rangliste zu finden sind, in Schwerte-Ost aufschlagen.

Turnierorganisator Matthias Gräser kann auch diesmal wieder ein Feld präsentieren, das für Qualität bürgt. Angeführt wird es vom Mülheimer Titelverteidiger Christian Schäffkes, der die Tennisfreunde in den letzten drei Jahren mit spektakulären Auftritten begeisterte. Auch Namen wie Ex-Daviscup-Spieler Karsten Braasch (Gräser: "Er kommt zu 90 Prozent") oder Mariusz Zielinski, Frank Potthoff und der Dortmunder Darek Nowicki stehen für Ballwechsel auf hohem Niveau. Vor seiner Premiere auf der roten Asche in Schwerte-Ost steht dagegen der Essener Uwe Kaudinya. "Er wird brennen", meint Gräser über den amtierenden Deutschen Herren-30-Vizemeister.Auch heimische Tennisszene wird vertreten sein

Aber auch die heimische Tennisszene wird vertreten sein. Neben Christoph "Juri" Jurisch und vielleicht auch Hendrik Neebe (sofern er rechtzeitig aus dem Urlaub zurück ist) erhält auch der amtierende Stadtmeister Dennis Krüsmann, der dieses Jahr 30 wird, einen Platz im Qualifikationsfeld.

Diese "Quali" wird am Donnerstag und Freitag (7. und 8. August) ausgespielt. Am Samstag und Sonntag geht´s dann richtig zur Sache. Im Gegensatz zu den Vorjahren kostet die Veranstaltung an diesen beiden Tagen 5 Eintritt (für beide Tage zusammen) zu Gunsten der Stiftung Sport des Schwerter Stadtsportverbandes.

Lesen Sie jetzt