STS fährt dünn besetzt nach Bad Sassendorf

Basketball: Bezirksliga

In der Herrenbezirksliga führen Schwerte, Werne und Lünen weiterhin einen Dreikampf um die Tabellenspitze. Die Schwerter TS darf sich in Bad Sassendorf keinen Ausrutscher erlauben, geht aber ersatzgeschwächt ins Auswärtsspiel. Die STS-Damen wollen sich in Soest wieder auf Rang drei schieben.

SCHWERTE

28.01.2016, 15:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
STS fährt dünn besetzt nach Bad Sassendorf

Gegen Soest war die STS, hier mit Gerrit Schwalenberg (re.), beim 79:47 kaum aufzuhalten. Nun wartet mit Werne 2 aber ein richtiger Brocken.

Bezirksliga 10  TuS Bad Sassendorf - Schwerter TS  Sonntag, 16 Uhr (Sporthalle Lohne, Hagenbusch 2, 59505 Bad Sassendorf)

Sassendorf konnte erst vier Spiele in der Saison für sich entscheiden, sodass Schwerte als Favorit in die Partie geht. Das Hinspiel gewannen die Schwerter deutlich mit 107:52. Doch die Personallage ist alles andere als wünschenswert. Aufbauspieler Nicolas Jung wird ausfallen, ebenso wie Janis Kieshey, Tim Oliver und Robert Martin. Das Team ist nur dünn besetzt, sodass die Jugendspieler in die Bresche springen müssen. "Nach der Niederlage gegen Werne dürfen wir uns jetzt keine Schwäche mehr leisten", erzählt Trainer Frank Schnieder, der die Tabellenführung verteidigen möchte.

Bezirksliga 5 BC Soest - Schwerter TS Sonntag, 18 Uhr (Sporthalle Hubertus-Schwartz-Schule, Hattroper Weg 16, 59494 Soest)

Nachdem die Schwerterinnen sich Kaiserau knapp geschlagen geben mussten, ist die STS auf den vierten Tabellenplatz zurückgefallen. Im direkten Nachbarschaftsduell mit Soest kann sich das Team von Trainer Klaus Höhm am Sonntagabend den dritten Platz zurück erobern. Das Hinspiel verlief auf Augenhöhe. In der letzten Minute entschied die STS das Duell mit 62:60 für sich. "Das wird ein schwieriges Spiel. Mit einer konzentrierten Leistung und einer aggressiven Verteidigung könnten wir die Partie gewinnen", erwartet Trainer Klaus Höhm ein enges Spiel.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt