Spiel um Platz drei der Stadtmeisterschaft: Die Entscheidung fällt in der Nachspielzeit

Fußball-Stadtmeisterschaft

Im Spiel um Platz drei bei den Titelkämpfen lief alles bereits auf ein Elfmeterschießen hinaus. Aber dann setzte sich der SC Berchum/Garenfeld doch noch durch.

Westhofen

, 04.08.2019, 16:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Spiel um Platz drei der Stadtmeisterschaft: Die Entscheidung fällt in der Nachspielzeit

Zweikampf im Spiel um Platz drei: Berchum/Garenfelds Justin Amstutz (li.) und sein Ergster Gegenspieler Linus Hinz, der nur knapp einen Ergster Treffer verpasste. © Bernd Paulitschke

Nach 90 Minuten stand es zwischen dem SC Berchum/Garenfeld und der SG Eintracht Ergste 1:1, doch in der Nachspielzeit drückte Tobias Neynaber eine Vorlage von Georgios Ntontos noch zum 2:1 für den Sportclub über die Linie.

Blunck und die Latte verhindern Ergster Gegentore

Der Bezirksligist hatte zuvor zwar mehr Spielanteile und auch die besseren Chancen, aber Ergstes Schlussmann Dominik Blunck und die Latte verhinderten weitere Treffer. So war nur Marcel Grzondziel nach Flanke von Dennis Zuhmann per Kopf zum 1:0 (39.) erfolgreich. Diesen Rückstand egalisierte Josse Zeising nach einer Stunde per Freistoß aus 20 Metern. Fünf Minuten vor Schluss hatte Ergste sogar die Siegchance, als Linus Hinz per Kopf nach einem Freistoß von Alexander Göbel nur knapp den Kasten verfehlte. Am Ende war dann Neynaber zur Stelle.

SG Eintracht Ergste - SC Berchum/Garenfeld 1:2 (0:1)

Ergste: Dominik Blunck, Timo Sievernich, Philip Langfeld, Josse Zeising, Marvin Kipp (46. Janik Becker), Nico Zulewski (53. Linus Hinz), Sebastian Kulke, Maik Neumann, Michel Bastert, Alexander Göbel, Tim Bednarik (71. Vincent Lautenschläger).

Berchum/Garenfeld: Dominik Hollmann, Daniel Huber (46. Manuel Pais), Luca Roszak, Leander Koeser, Patrick Pietrzinski, Timo Schürholz (46. Tobias Neynaber), Daniel Wanderer (47. Kevin Noschka), Thomas Koblitz, Dennis Zuhmann (46. Georgios Ntontos), Rafael Agacinski (52. Justin Amstutz), Marcel Grzondziel.

Tore: 0:1 Grzondziel (39.), 1:1 Zeising (61.), 1:2 Neynaber (90.+1).

Lesen Sie jetzt