Spannung pur - so lief das Halbfinale der Stadtmeisterschaft zwischen VfL und Garenfeld

Fußball-Stadtmeisterschaft

Es war wie so oft bei einem Elfmeterschießen: Am Ende durfte sich ein Torwart als Matchwinner feiern lassen. Diesmal war es Lukas Knoblauch, Schlussmann des VfL Schwerte.

von Linus Jäger

Westhofen

, 01.08.2019, 22:24 Uhr / Lesedauer: 2 min
Spannung pur - so lief das Halbfinale der Stadtmeisterschaft zwischen VfL und Garenfeld

Torwart Lukas Knoblauch war im Elfmeterschießen der Matchwinner für den VfL Schwerte, der nach dem gewonnenen Elfmeterschießen gegen den SC Berchum/Garenfeld im Endspiel der 38. Fußball-Stadtmeisterschaft steht. © Bernd Paulitschke

Vorjahressieger VfL Schwerte ist mit einem 5:4-Sieg nach Elfmeterschießen gegen den SC Berchum/Garenfeld ins Finale eingezogen. Die Schwerter konnten sich bei ihrem Torwart Lukas Knoblauch bedanken, der drei Strafstöße hielt und die Chance zur Titelverteidigung aufrecht hält.

Die Partie der beiden Bezirksligisten hatte in der ersten Halbzeit nur wenig Höhepunkte zu bieten. Bis zur ersten gefährlichen Offensivaktion dauerte es 35 Minuten: Hintzke flankte für den VfL aus dem Halbfeld auf Vöckel, dessen Kopfballverlängerung schoss Berg knapp vorbei. Nach dem gleichen Muster und mit dem Halbzeitpfiff ging dann aber Berchum/Garenfeld in Führung: Ntontos verlängerte eine Noschka-Hereingabe auf den zweiten Pfosten, Amstutz setzte sich rustikal gegen Zocco durch und köpfte zum 1:0 ein (45.).

Nils Berg klärt auf der Linie

Im Laufe der zweiten Halbzeit drängte der Sportclub auf das zweite Tor und die mögliche Vorentscheidung. Becker setzte sich auf der rechten Seite stark durch, drang in den Strafraum ein, doch Berg klärte auf der Linie für den bereits geschlagenen VfL-Torwart Knoblauch (65.). Dieser erlaubte sich zwei Minuten später einen bösen Abspielfehler, doch Amstutz scheiterte an der Latte (67.).

Anstatt 2:0 stand es dann nach 70 Minuten 1:1. Amstutz foulte Zocco im Strafraum und Kapitän Heuft verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zum Ausgleich (70.).

So musste die Entscheidung dann vom Punkt fallen. Sprungk und Schwarze schossen für die Schwerter über das Tor, Neynaber und Deuerling beim Final-Matchball scheiterten am VfL-Keeper, ehe Knoblauch mit der Parade gegen Wanderer endgültig zum Elfmeterkiller wurde und die Finalteilnahme sicherstellte.

SC Berchum/Garenfeld - VfL Schwerte n.Elfm. 4:5 (1:1, 1:0)

Berchum/Garenfeld: Dominik Hollmann, Justin Amstutz, Georgios Ntontos (66. Timo Schürholz), Dennis Zuhmann (46. Daniel Wanderer), Marcel Grzondziel (46. Luca Becker), Vladimir Kunz, Luca Roszak (46. Leander Koeser), Kevin Noschka (82. Thomas Koblitz), Christian Deuerling, Manuel Pais, Tobias Neynaber.

Schwerte: Lukas Knoblauch, Gianlucca Zocco (83. Yannis Schwarze), Nils Berg, Robin Heuft, Luca Vöckel, Kai Hintzke (73. Janis Dworak), David Sprungk, Sebastian Kozlowski, Mert Aslan (64. Lennard Smits), Lukas Beßlich (78. Maher Alanames), Nicolas Ortiz.

Tore: 1:0 Amstutz (45.), 1:1 Heuft (70., Foulelfmeter).

Lesen Sie jetzt