Souveräner STS-Start ins neue Jahr

Basketball: Bezirksliga

Besser hätte der Start ins Basketballjahr 2016 für die Schwerter Turnerschaft kaum laufen können. Beide Bezirksliga-Teams der STS fuhren am Samstag souveräne Heimsiege ein: Die Herren schlugen Kaiserau 93:54, die Damen schickten TVE Barop mit einer 30:65-Niederlage nach Hause.

SCHWERTE

11.01.2016, 07:48 Uhr / Lesedauer: 2 min
Souveräner STS-Start ins neue Jahr

Die Bezirksliga-Basketballer der Schwerter TS überzeugten im Heimspiel gegen den SuS Kaiserau.

Herren-Bezirksliga Schwerter TS - TVG Kaiserau 2 93:54 (30:14, 19:13, 22:11, 22:16)

Nach dem verlorenen Hinspiel gerieten die Schwerter diesmal gegen Kaiserau zu keiner Zeit in Gefahr. Mit einer überzeugenden Leistung festigte die STS ihre Tabellenführung. Von der ersten Minute an waren die Schwerter Spieler konzentriert und konnten durch ein schnelles Passspiel die Verteidigung immer wieder ausspielen.

Nicolas Jung eröffnete mit einem Dreier das Spiel und auch Janis Reichardt und Thomas Jung punkteten im ersten Viertel fleißig. Zudem funktionierte die Mannverteidigung gut, sodass Kaiserau immer wieder leichte Ballverluste hinnehmen musste.

So führten die Gastgeber schon nach dem ersten Viertel deutlich mit 30:14. Diese Überlegenheit nutzte Trainer Frank Schnieder, um seine Jugendspieler zum Zuge kommen zu lassen. Auch Tobias Priggemeier und Jan Schreer, die nach längerer Pause zum Team zurückkehrten, bekamen viele Spielanteile und zeigten eine gute Leistung.

Niederlage aus dem Hinspiel vergessen gemacht

Im zweiten Viertel baute die STS den Vorsprung Punkt für Punkt aus, sodass es mit einer beruhigenden 49:27-Führung in die Halbzeit ging. Auch nach der Pause ließen die Schwerter nicht nach – Kaiserau bekam keine Möglichkeit, den Rückstand zu verkürzen. Im letzten Viertel drehte Reichardt nochmal auf und erzielte acht Punkte.

Damit wurde er zum Top-Scorer einer Schwerter Mannschaft, die den Vorsprung bis zum Schlusspfiff auf fast 40 Punkte Differenz ausbaute. Anschließend bilanzierte Trainer Schnieder: „Insgesamt bin ich mit der Leistung sehr zufrieden. Durch das viele Auswechseln haben sich einige kleine Fehler eingeschlichen, aber wir haben auf jeden Fall die Niederlage aus dem Hinspiel vergessen machen können.“

TEAM UND PUNKTE Schwerte: Jan Schreer (3), Nicolas Jung (13), Mats Hoja (2), Benedikt Rössel, Tobias Priggemeier (3), Janis Kiesheyer (11), Thomas Jung (17), Henrik Schwalenberg (16), Janis Reichardt (20), Felix Schneider (2), Jannis Domek, Tayhan Kurtbas (6).  

Damen-Bezirksliga Schwerter TS - TVE Barop 3 65:30 (22:10, 18:6, 20:10, 5:4)

Zum Rückrundenauftakt kamen die Schwerter Damen zu einem standesgemäßen 65:30-Heimsieg gegen den Tabellenletzten aus Barop. Das 0:3 zu Beginn sollte der einzige Schwerter Rückstand der gesamten Partie werden. Denn nach kurzer Einspielphase konnte die STS ihre Schnelligkeit ausspielen und erzielte innerhalb von zwei Minuten durch Fastbreaks zwölf Punkte. So stand es schon nach einem Viertel 22:10 – ein Vorsprung, mit dem sich die STS nicht zufrieden gab.

Immer wieder überspielten die Schwerterinnen die Verteidigung durch schnelles Passspiel und kamen zu einfachen Punkten. Barop hingegen hatte Schwierigkeiten, sich gegen die STS-Verteidigung durchzusetzen und erzielte nur sechs Punkte im zweiten Viertel. So ging es beim Stand von 40:16 in die Halbzeitpause.

Auch im dritten Viertel ließ die STS nicht nach und setzte sich immer weiter ab. Erst im letzten Viertel nahmen die Schützlinge von Trainer Klaus Höhm einen Gang zurück. An dem deutlichen Erfolg änderte dies jedoch nichts mehr. 

TEAM UND PUNKTE Schwerte: Christina Jamnig, Frauke Mag (6), Merle Badura (3), Fabienne Aust (8), Karen Toben (18), Inga Buschhaus (8), Christina Hedergott (6), Charlotte Grünebaum, Sandra Teufer (6), Lara Engbert (6), Nadine Febra (4).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt