SC Hennen mit 2:0-Erfolg in Ergste - Die Übersicht

Fußball: Testspiele

Eine Woche vor dem Meisterschaftsbeginn kam der SC Hennen am Sonntag zu einem 2:0-Testspielerfolg beim Nachbarn SG Eintracht Ergste. Auch zahlreiche weitere Teams aus dem Schwerter Stadtsportverband waren im Testmodus unterwegs. In unserer Übersicht finden Sie alle Ergebnisse.

SCHWERTE

, 12.02.2017, 19:42 Uhr / Lesedauer: 5 min
SC Hennen mit 2:0-Erfolg in Ergste - Die Übersicht

Der Hennener Torben Ochs (li.) und Ergstes Kapitän David Flamme im Kopfballduell.

Fußball: Testspiele SG Eintracht Ergste – SC Hennen 0:2 (0:1)

Das geplante Testspiel am Samstag gegen den Bezirksligisten SV Langschede hatten die Gäste kurzfristig wegen Personalproblemen abgesagt.

In Ergste hatte Hennens Trainer Kevin Hines einige angeschlagene und kränkelnde Akteure geschont. Zudem musste Kapitän Benjamin Hederich bereits nach einer halben Stunde verletzungsbedingt (Knöchel) vom Platz.

„Wir haben defensiv gut gearbeitet. Ergste hatte in 90 Minuten nur eine Chance. Wir haben es versäumt, das dritte und vierte Tor nachzulegen“, meinte Hines.

„Wir haben ein neues System probiert. Das hat überraschend gut geklappt. Wir haben in der ersten Halbzeit nichts zugelassen, nach vorne ging aber auch nichts. Es war eigentlich ein logisches 0:0 zur Halbzeit“, so Ergstes Co-Trainer Marvin Waldschmidt.

Ein Tor fiel dann aber doch noch vor der Pause, denn Jack Hobson-Mc Veigh verwandelte einen Freistoß aus 20 Metern für die „Zebras“.

Als Michael Hines dann im zweiten Abschnitt eine Flanke des eingewechselten Nico Hallmanns zum 2:0 einköpfen konnte, war die Partie zu Gunsten des Landesligisten gelaufen. Simon Ortiz hatte bei den Gastgebern noch eine Gelegenheit zum Anschlusstreffer. „Wir haben gegen den Ball gut gearbeitet, aber uns fehlte die Durchschlagskraft nach vorne“, so Waldschmidt.

Kevin Hines wollte eine Woche vor dem Meisterschaftsstart in Erlinghausen personell nichts riskieren.

TEAMS UND TORE Ergste: Dustin Schneider, Sven Erlinghagen, Alexander Göbel, Marvin Kipp (20. André Kötter), Simon Ortiz, David Flamme, Nick Schneider (35. Florian Ruß), Nicolas Ortiz, Mark Moldenhauer (60. Benny Schöps), Luca Vöckel (60. Tim Schöps), Dennis Huck.Hennen: Alexander Schmale, Robert Wiesner, Torben Ochs, Nils Berg, Samet Ünlü, Jack Hobson-Mc Veigh, Michael Hines, Benjamin Hederich (34. Lukasz Zorawik), Benedikt Szameitat, Marc Langfeld (60. Nico Hallmanns), Pascal Schepers.Tore: 0:1 Hobson-Mc Veigh (45.), 0:2 Hines (72.).

VfL Schwerte – FC Roj 2:3 (0:1)

Der Schwerter Trainer Jörg Silberbach konnte dem Testspiel gegen den FC Roj trotz einer 2:3-Niederlage durchaus einige positive Dinge abgewinnen.

„Es war ein sehr guter Test gegen eine sehr gute Mannschaft, die dynamisch gespielt hat und auch technisch gut war. Wir haben den Kampf angenommen und haben einen 0:2-Rückstand noch weggesteckt“, erläuterte Silberbach.

Binnen weniger Minuten hatten Luca Gutierrez und Alexander Bahr zum 2:2 ausgeglichen, doch die Dortmunder hatten nach einem weiteren Treffer das bessere Ende für sich.

Fast wäre dem VfL noch der Ausgleich gelungen, doch Mirko Mustroph konnte den Ball nicht im Tor unterbringen.

TEAM UND TORE Schwerte: Lukas Knoblauch (11. Stefan Ladkau), Welf-Alexander Wemmer, Robin Heuft, Fabian Siepmann (61. Mirko Mustroph), Philipp Krause, Sebastian Didion, Adjany Ibeme, Luca Gutierrez, René Karneil (61. Faisal Ouali), Alexander Bahr, Felipe Ferreira (46. Dennis Uhle).Tore: 0:1 (15.), 0:2 (57.), 1:2 Gutierrez (65.), 2:2 Bahr (68.), 2:3 (83.).

BV Viktoria Kirchderne – ETuS/DJK Schwerte 9:4 (3:1)

Nein, es ist kein Ergebnis aus dem Tischtennis: Der ETuS/ DJK Schwerte musste sich in einem weiteren Test beim Dortmunder Bezirksligisten Viktoria Kirchderne mit 4:9 geschlagen geben.

„Wir haben fünf oder sechs Tore des Gegners selbst geschossen. Teilweise haben wir denen den Ball noch vorgelegt“, so versuchte Trainer André Haberschuss das 4:9 seiner Mannschaft in Kirchderne zu erklären.

Zudem habe er einige Dinge ausprobiert, die aber eher in die Hose gegangen sind. So hatte Kirchderne in vielen Szenen leichtes Spiel. Die „Östlichen“ leisteten sich zu viele einfache und individuelle Fehler. Die Tore von Selcuk Aktas, Arslan und El Basraoui waren zu wenig.

TEAM UND TORE Schwerte: Jens Reinke (46. Kevin Loke), Dustin Schürholz, Florian Bartel, Yannik Körner, Jaouad El Majdouli, Serkan Arslan, Tobias Felgner, Angelo Veigas Silva, Sercan Oege, Selcuk Aktas (70. Leander Fabisch), Hamza Basraoui.Tore: 1:0 (14.), 2:0 (36.), 2:1 Aktas (41.), 3:1 (44.), 3:2 Aktas (46.), 4:2 (49.), 4:3 Arslan (54., Foulelfmeter), 5:3 (57.), 5:4 El Basraoui (60.), 6:4 (65.), 7:4 (67.), 8:4 (69.), 9:4 (82.).

Geisecker SV – Hörder SC 5:3 (2:0)

Der Geisecker SV bleibt in den Testspielen weiter ungeschlagen. Gegen den Hörder SC setzte sich das Team von Trainer Thomas Wotzlawski dank zweier Tore in den Schlussminuten noch mit 5:3 durch.

„In der ersten Halbzeit haben wir ganz stark gespielt. Da war der Gegner mit den beiden Gegentoren sicher noch gut bedient. Nicht einverstanden bin ich dann mit den 15 Minuten nach dem Wechsel, wo wir auch zwei Tore kassiert haben“, so lautete Wotzlawskis Fazit.

Die Partie entschieden Dejvid Radenkovic und Julian Hüser erst kurz vor dem Abpfiff mit ihren beiden Toren.

TEAM UND TORE Geisecke: Johannes Wild, Lukas Wieczorek (64. Rico Camen), David Steindor, Tobias Thiele, Mathis Leuer (46. Florian Kliegel), Patrick Filla (46. Michael Fofara), Alexander Heinz, Julian Hüser, Dustin Schütte (46. Luis Pothmann), Lars Veith (64. Lukas Schäfer), Dejvid Radenkovic.Tore: 1:0 Heinz (3.), 2:0 Radenkovic (11.), 2:1 (55.), 2:2 (57., Foulelfmeter), 3:2 Hüser (75.), 3:3 (77.), 4:3 Radenkovic (89.), 5:3 Hüser (90.).

SpVg Hagen 11 – SC Berchum/Garenfeld 5:1 (1:0)

„Am Ende fällt die Niederlage doch aus meiner Sicht um zwei Tore zu hoch aus. In dieser Höhe ist das sicher enttäuschend für uns. Nach dem Gegentreffer zum 1:2 haben wir doch unsere taktische Linie verlassen“, so analysierte Berchum/Garenfelds Trainer Dieter Iske die hohe 1:5-Niederlage in einem Testspiel beim Landesliga-Aufsteiger Hagen 11.

Die Führung der Hagener eine Minute vor der Pause nach einem verteilten Spiel konnte Vladimir Kunz kurz nach dem Wechsel für die Berchum/Garenfelder noch egalisieren. Doch nach dem prompten 1:2 (53.) geriet der SC Berchum/Garenfeld schnell auf die Verliererstraße und musste noch drei weitere Gegentreffer schlucken.

TEAM UND TORE Berchum/Garenfeld: Manuel Tragelehn (46. Patrick Stein), Alexander Rüster, Yagmur Sezer (46. Leander Koeser), Timo Schürholz, Jan Bormann, Christian Deuerling (60. Marius Rasche), Daniel Huber, Georgios Ntontos (60. Christian Schilling), Nicolas Külpmann, Lasse Jochheim, Vladimir Kunz.Tore: 1:0 (44.), 1:1 Kunz (49.), 2:1 (53.), 3:1 (70.), 4:1 (77.), 5:1 (89.).

VfB Westhofen – Holzpfosten Schwerte 4:0 (2:0)

Das Duell der beiden Schwerter A-Ligisten zwischen dem VfB Westhofen und den Holzpfosten ging am Ende doch recht deutlich mit 4:0 an den VfB. Dustin Zahlmann steuerte drei Tore für die Grundmann-Schützlinge bei, Westhofens Treffer Nummer vier ging auf das Konto von Lars Maron.

„Ich denke, dass unser Sieg auch in dieser Höhe vollkommen verdient ist. Wir hatten noch weitere gute Chancen, das Ergebnis noch klarer für uns zu gestalten. Auch die Holzpfosten hatten noch gute Möglichkeiten, die unser Torwart Yahor Lushchylin und auch Pascal Monczka aber verhindert haben“, sagte VfB-Trainer Sebastian Grundmann nachher. „Bitter“, nannte sein Gegenüber auf der Trainerbank Joel Ahrens das blanke Ergebnis von 0:4. „Positiv“ aus seiner Sicht war es, dass die Fehler der eigenen Mannschaft doch recht offensichtlich waren.

TEAMS UND TORE Westhofen: Yahor Lushchylin, Björn Schulte-Tillmann, Damian Lingeman, Adrian Kolodziej (70. Jannik Braß), Alexander Hueck (61. Tobias Nettmann), Marvin Nieswand, Matthias Knufmann, Pascal Monczka, Pascal Gerlach (70. Lucas Braß), Dustin Zahlmann, Lars Maron.Schwerte: Benjamin Gottstein, Bastian Bolst (68. Daniel Hornbruch), Malte Gonschewksi (46. Suat Gülden), Lennart Schniewind, Andreas Gruhn, Alexander Götze (59. Okan Lermi), Kai Kunsmann, Carlo Schmitz (59. Sidney Capraro), Daniel Martella, Domenico Troiano, Djavid Biermann (68. Hendrik Ziser).Tore: 1:0, 2:0 beide Zahlmann (20., 35.), 3:0 Maron (59.), 4:0 Zahlmann (62.).

Rot-Weiß Barop – TuS Holzen-Sommerberg 5:2 (2:1)

Mit dem letzten Aufgebot reiste der TuS Holzen-Sommerberg zum Testspiel nach Barop. Nach der frühen Führung durch Ahmet Karayildiz setzte es am Ende aber noch eine deutliche 2:5-Niederlage für den TuS.

„Es war ein unterhaltsames Spiel. Uns standen heute nur elf Spieler zur Verfügung. Ich bin aber guter Hoffnung, dass sich die Personallage in dieser Woche wieder normalisiert und wir am Sonntag genügend Spieler auf den Platz stellen können“, meinte Trainer Georgios Tatsis, der in Barop selbst 90 Minuten auf dem Platz stand.

Tatsis sah noch gute Torchancen auf beiden Seite.

TEAM UND TORE Holzen: Falk Trendelkamp, Georgios Tatsis, Michal Zioto, David Störmer, Anas El Bouazzati, Ahmet Karayildiz, Florian Kaiser, Parick Malek, Christian Siebert, Manuel Moragon, Dennis Wagener.Tore: 0:1 Karayildiz (7.), 1:1 (37.), 2:1 (41.), 3:1 (51.), 3:2 Wagener (63.), 4:2 (64.), 5:2 (82.).

SC Hennen 2 – SG Eintracht Ergste 2 1:4 (1:2)

Der SC Hennen 2 kassierte gegen den B-Ligisten SG Eintracht Ergste 2 eine 1:4-Niederlage. Dabei gingen die „Zebras“ früh durch Jan-Hendrik Bergmann in Führung. Die Ergster glichen jedoch postwendend aus und gingen noch vor der Pause nach einem Hennener Ballverlust in der Vorwärtsbewegung selbst in Führung. Ein Freistoß nach einer Stunde entschied dann bereits die Partie. „Wenn wir so nächste Woche spielen, können wir uns warm anziehen. Da müssen wir eine gewaltige Schippe drauf legen“, meinte Trainer Uwe Setzer.

TEAM UND TORE Hennen: Jonas Krause, Björn Sagner, Hüseyin Eroglu, Marcel Kordt (46. David Wallbaum), Karsten Schebesta, Marco Schniering, Marcel Rudzinski, Tim Wallbaum, Sebastian Wolf, Jan-Hendrik Bergmann, Julian Huth (46. Muhammed Eroglu).Tore: 1:0 Bergmann (5.), 1:1 (6.), 1:2 (40.), 1:3 (60.), 1:4 (75.).

Lesen Sie jetzt