Niederlage für Holzener Damen ist doppelt bitter

Tischtennis

Zwei Siege und eine Niederlage - so die aktuelle Bilanz der Tischtennis-Teams vom TuS Holzen-Sommerberg. Während sich die Zweite und Dritte der Herren freuen durften, war die Niederlage der Damen doppelt bitter.

SCHWERTE

von Von Jannis Achenbach

, 07.02.2011, 11:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Holzens Damen mussten eine bittere Niederlage einstecken.

Holzens Damen mussten eine bittere Niederlage einstecken.

Annika Hengst/Claudia Liess 0:1, Friederike Köchling/Sonja Finke 1:0, Köchling 2:1, Liess 0:2, Finke 1:2, Hengst 0:2.

Die Zweitvertretung des TuS Holzen-Sommerberg konnte durch gute spielerische Leistungen einen Auswärtssieg erspielen und steht nun mit 17:11 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz. "Mit dem Spielausgang haben wir im Vorfeld nicht gerechnet", freute sich Spitzenspieler Moritz Köchling, der sowohl im Doppel als auch in beiden Einzeln ungeschlagen blieb. Neben Köchling spielte Bernd Hegemann gut auf und steuerte insgesamt ebenfalls drei Punkte zum Gesamterfolg bei.

Bernd Hegemann/Moritz Köchling 1:0, Martin Schneider/Christian Wabbals 0:1, Frank Hemmerling/Hermann Röttger 1:0, Köchling 2:0, Schneider 1:1, Hegemann 2:0, Röttger 1:1, Hemmerling 1:0, Wabbals 0:1.

Die dritte Mannschaft des TuS Holzen-Sommerberg erspielte beim sechst platzierten Brünninghausen einen unerwarteten Auswärtserfolg und zeigte eine durchweg geschlossen gute Mannschaftsleistung. Es ging ähnlich knapp wie im Hinspiel zu, als Holzen mit 7:9 verlor. "Das war das erste Spiel, indem wir am Ende das Glück auf unserer Seite hatten", freute sich Thomas Köchling über den Erfolg seiner Mannschaft.

Fritz Eisenberg/Frank Borchert 0:1, Markus Peterhülseweh/Michael Fommenkord 1:0, Thomas Köchling/Roland Vitek 1:0, Peterhülseweh 1:1, Borchert 0:2, Eisenberg 1:1, Vitek 2:0, Köchling 1:1, Frommenkord 2:0.

Lesen Sie jetzt