Letmather Reitverein: Schweres S-Springen als Höhepunkt

ERGSTE Es wird das Schwerste, was es beim Reiterverein Letmathe je gab. Zum ersten Mal veranstaltet der Verein im Rahmen seines alljährlichen Reitturniers ein Springen der Klasse S. Das ist die schwerste Kategorie, die ein Reiter im Amateurbereich überhaupt absolvieren kann.

von Ruhr Nachrichten

, 04.07.2008, 13:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Und das eigentliche Highlight beginnt am Sonntag um 16.30 Uhr. Das Spirngen der Klasse S ist nicht nur für gestandene und routinierte Reiter etwas Besonderes. Auch den pferdebegeisterten Besuchern wird jede Menge Spannung geboten, wenn die Teilnehmer über 1,40m hohe Hindernisse setzen.

Und das eigentliche Highlight beginnt am Sonntag um 16.30 Uhr. Das Spirngen der Klasse S ist nicht nur für gestandene und routinierte Reiter etwas Besonderes. Auch den pferdebegeisterten Besuchern wird jede Menge Spannung geboten, wenn die Teilnehmer über 1,40m hohe Hindernisse setzen.

Damit der Familienausflug am Sonntagabend im zeitlichen Rahmen bleibt, ist die Siegerehrung für 18 Uhr geplant. Der Eintritt zum Turnier des Letmather Reitvereins ist übrigens an allen Tagen frei.

Lesen Sie jetzt