Intensiv-Wochenende der HVE Villigst-Ergste endet anders als geplant

dzHandball

Verbandsliga-Aufsteiger HVE Villigst-Ergste wollte nach dem 24:21-Testspielsieg gegen die HSG Hüllhorst eigentlich noch eine Partie absolvieren. Diese aber fiel Corona zum Opfer.

Schwerte

, 22.09.2020, 16:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwei Wochen, bevor der Startschuss zur Handballsaison 2020/21 fällt, feilte Verbandsliga-Aufsteiger HVE Villigst-Ergste in Ostwestfalen an seiner Form. In Hüllhorst (Kreis Herford) stand für die Schützlinge des neuen Trainers Tobias Genau ein Intensiv-Wochenende auf dem Programm, das letztlich aus Corona-Gründen nicht ganz so ablaufen konnte wie geplant.

Jetzt lesen

Turnierform ist nicht zulässig

Auf dem Programm stand für die Villigst-Ergster die Teilnahme an einem Turnier, bei dem um den „Terra-Cup“ gespielt werden sollte. Die aktuelle Fassung der Corona-Schutzverordnung machte der gastgebenden HSG Hüllhorst jedoch einen Strich durch die Rechnung – eine Turnierform lässt die Verordnung zurzeit nicht zu.

Jetzt lesen

So sollten es stattdessen für das HVE-Team zwei Spiele über die volle Distanz werden: am Samstag gegen Gastgeber Hüllhorst, der in der Verbandsliga-Parallelstaffel um Punkte spielt, und tags darauf gegen den niedersächsischen Oberligisten HSG Barnstorf-Diepholz – so war es geplant.

Starke Deckungsleistung beim 24:21-Sieg

Gegen Hüllhorst zeigte das HVE-Team eine Leistung, mit der Trainer Genau sehr zufrieden war – sieht man mal von der Chancenverwertung ab. Obwohl sie eine Trainingseinheit am Vormittag in den Knochen hatten, gewannen die Villigst-Ergster mit 24:21 und überzeugten dabei nach Aussage ihres Trainers vor allem mit einer starken Deckungsleistung.

Jetzt lesen

Zum zweiten Spiel des Wochenendes kam es dann nicht mehr. Wegen Corona-Fällen an der örtlichen Gesamtschule sperrte die Kommune am Sonntagmorgen kurzfristig auch die benachbarte Sporthalle, sodass die HVE-Partie gegen den Oberligisten ausfallen musste.

Jetzt lesen

„Lockeres Zöckchen“ auf Kunstrasen

Sportlich aktiv wurde das HVE-Team trotzdem. Auf dem Kunstrasenplatz, der zur der Anlage gehört, wo die Villigst-Ergster untergebracht waren, absolvierten sie ein „lockeres Zöckchen“ zum Abschluss des Intensiv-Wochenendes, das etwas anders abgelaufen ist als ursprünglich geplant.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt