Holzpfosten holen Sieg – Die Ergebnisse

Fußball: Kreisliga

Die Holzpfosten Schwerte haben einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht und bei Olympos Menden einen 0:3-Sieg gefeiert. Jetzt fehlen den Holzpfosten noch zwei Punkte auf den ersten Nichtabstiegsplatz. Der SC Hennen 2 steckt nach der Niederlage gegen den VfK Iserlohn derweil tiefer in der roten Zone.

SCHWERTE

von Jörg Krause, Linus Jäger, Jonas Voß

, 24.03.2017, 12:47 Uhr / Lesedauer: 3 min
Holzpfosten holen Sieg – Die Ergebnisse

Holzpfosten 05 Schwerte (weiße Trikots) und der BSV Lendringsen treffen am Sonntag, 6. November, erneut aufeinander.

Fußball, Kreisliga A Iserlohn SC Hennen 2 - VfK Iserlohn 0:3 (0:1)

Der SC Hennen 2 ist auf einen Abstiegsplatz in der Kreisliga A Iserlohn abgerutscht. Die „Zebras“ mussten eine 0:3-Niederlage gegen den Tabellenzweiten VfK Iserlohn hinnehmen und den Lokalrivalen Holzpfosten Schwerte (3:0 bei Olympos Menden) vorbeiziehen lassen.

„Die Moral stimmt. Wir hatten in der Woche auch gut trainiert, aber uns fehlte einfach das Quäntchen Glück“, zeigte sich Trainer Uwe Setzer mit der Leistung seiner Elf durchaus zufrieden. Letztlich behielten die Gäste aber die Oberhand. Timo Bormann traf nach einer knappen halben Stunde für den VfK. René Fricker sorgte in der 71. Minute für die Vorentscheidung und Christo Mpampalitsas stellte in der Schlussphase den Endstand her. Nun geht es am Donnerstag nach Nachrodt und am Sonntag steht das Lokalduell bei den Holzpfosten an.

TEAM UND TORE Hennen: Stefan Drews, Karsten Schebesta, Maik Dinkelbach, Marco Schniering, Tim Wallbaum (80. Jonas Krause), Björn Sagner, Marcel Rudzinski, Marcel Kordt, Stefan Jonuschies, Tobias Pusch, Hüseyin Eroglu.Tore: 0:1 (27.), 0:2 (71.), 0:3 (85.).

Olympos Menden - Holzpfosten Schwerte 05 0:3 (0:1)

Einen wichtigen 3:0-Sieg brachte Holzpfosten Schwerte vom Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn Olympos Menden mit. „Zu Beginn des Spiels haben uns die langen Bälle der Innerverteidiger Probleme bereitet“, so Trainer Joel Ahrens. Doch nach 20 Minuten hatten die Schwerter das Spiel im Griff. Klare Torchancen waren aber nicht zu sehen. Es dauerte bis kurz vor der Halbzeit. Da erzielte Bastian Bolst mit einem herrlichen Freistoß aus 23 Metern die verdiente Führung (41.). Direkt nach der Pause die Vorentscheidung für Holzpfosten: Carlo Schmitz vollendete einen clever ausgespielten Freistoß zum verdienten 2:0.

Das Ahrens-Team hatte nun konditionelle Vorteile und beherrschte das Spiel. Menden kam nicht mehr gefährlich vors Schwerter Tor, die Abwehr stand sicher. 13 Minuten vor dem Ende besorgte Daniel Martella mit seinem Treffer den 3:0-Endstand. „Damit belohnt er sich für seine guten Trainingsleistungen in den letzten Wochen“, freute sich Coach Ahrens.

TEAM UND TORE Schwerte: Malte Gonschewski, Tobias Kreutzer, Stefan Franzke (73. Okan Lermi), Fabian Raulf, Daniel Martella, Carlo Schmitz (76. Hendrik Ziser), Domenico Troiano, Sidney Capraro (66. Sarusan Karunamoorthy), Bastian Bolst, Lennart Schniewind, Alexander Götze.Tore: 0:1 Bolst (41.), 0:2 Schmitz (48.), 0:3 Martella (77.).

Fußball, Kreisliga A1 Dortmund VfB Westhofen - FC Brünninghausen II 1:3 (0:2)

Der VfB Westhofen kassierte gegen den FC Brünninghausen 2 eine 1:3-Niederlage. Die Platzherren starteten zwar etwas besser in die Partie, kamen aber zu keinen zwingenden Chancen.

In der 16. Minute schob Atalay nach einem sehenswertem Pass von Zeycan den Ball unbedrängt an Lushchylin zum 1:0 für Brünninghausen ins Tor. Nur zwei Minuten später kam Ohdamis nach einem abgefälschten Schuss an den Ball – das 0:2.

Der VfB Westhofen schien mit dieser Situation deutlich überfordert und verspielte zu viele Möglichkeiten bereits im Mittelfeld. Erst in der 35. Minute konnten die Westhofener gefährlich werden: Ein Schuss von Gerlach traf erst die Latte und dann den Pfosten. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Ohdamis seinen zweiten Treffer, indem er von rechts in die Mitte zog und an Lushchylin vorbei ins Tor schoss.

Bei den Westhofenern kam noch einmal Hoffnung auf, als Kolodziej mit einem Schuss aus 20 Metern traf. Trotz weiterer guter Chancen (81./84.) blieb es beim aus VfB-Sicht enttäuschenden Endstand, auch wenn Trainer Sebastian Grundmann meinte, dass der Gegner besser war als es sein Tabellenplatz vermuten lässt.

TEAM UND TORE Westhofen: Yahor Lushchylin, Damian Lingemann (60. Anton Bibaj), Martin Lis, Alexander Hueck, Marvin Nieswald, Pascal Gerlach, Matthias Knufmann, Maurice Chriske, Adrian Kolodziej, Dustin Zahlmann, Tayfun Vardi (72. Stefan Miller).Tore: 0:1 (16.), 0:2 (18.), 0:3 (47.), 1:3 Kolodziej (72.).

Urania Lütgendortmund - TuS Holzen-Sommerberg 3:3 (2:0)

Nach zwei unterschiedlichen Halbzeiten kommt der TuS Holzen-Sommerberg beim Sechsten in Lütgendortmund zu einem 3:3-Unentschieden. „Die Leistung in der ersten Halbzeit war die schlechteste in meiner Amtszeit, wir haben den Gegner zum Toreschießen eingeladen. In der zweiten Halbzeit sind wir stark zurückgekommen“, meinte Trainer „Gogo“ Tatsis. Nach 53 Minuten waren die Gäste mit 0:3 im Hintertreffen, dann folgte eine starke zehnminütige Aufholjagd.

Drei Minuten nach dem dritten Gegentreffer schoss Sedlag auf Vorlage von El Bouazzati das 1:3. Nach gut einer Stunde markierte der Stürmer den 2:3-Anschlusstreffer. Diesmal war er nach einer Flanke von Kapitän Störmer erfolgreich. Der Ausgleich gelang dem eingewechselten Karayildiz, der nach einer Drehung im Strafraum die Ruhe behielt und zum 3:3 einschoss (66.).

Für mehr reichte es allerdings nicht, da zwei weitere gute Chancen für die achtplatzierten Holzener nicht in einem Torerfolg mündeten.

TEAM UND TORE Holzen: Andreas Lichtner, Felix Schreiner, Mario Sedlag, Michal Zioto, Georgios Tatsis, David Störmer, Anas El Bouazzati, Patrick Malek, Florian Tritt, Falk Trendelkamp, Dennis Wagener (36. Ahmet Karayildiz).Tore: 1:0 (22.), 2:0 (29., Eigentor Malek), 3:0 (53.), 3:1 Sedlag (56.), 3:2 Sedlag (61.), 3:3 Karayildiz (66.).

Lesen Sie jetzt