Holzen rutscht ab / Westhofen rettet Punkt

Fußball: Kreisliga A

Der TuS Holzen-Sommerberg bekommt einfach keine Konstanz in seine Leistungen. Gegen den Nachbarn aus Hörde kassierte das Tatsis-Team eine 1:2-Heimniederlage, bereits die zweite Schlappe in dieser noch jungen Saison. Die Holzpfosten lieferten sich eine torreiche Partie und Westhofen rettet einen Punkt.

SCHWERTE

, 24.09.2017, 20:14 Uhr / Lesedauer: 2 min
Holzen rutscht ab / Westhofen rettet Punkt

Der TuS Holzen-Sommerberg (dunkle Trikots) unterlagen dem Hörder SC mit 1:2-Toren.

Fußball, Kreisliga A1 Dortmund TuS Holzen-Sommerberg - Hörder SC 1:2 (1:1)

Damit rutschten die Holzener nun auf Platz acht ab bei sechs Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter Germania. Allerdings hätte es aus Sicht der Platzherren nicht viel besser anfangen können, denn Michael Fofara staubte nach einem Lattentreffer von Falk Trendelkamp bereits in der zweiten Minute zur ganz frühen Führung ab. Aber nach einer Standardsituation kamen die Hörder zum 1:1.

Zwei Minuten vor dem Ende liefen die Gastgeber dann in einen Konter der Dortmunder – das 1:2. „Wir haben zwar gut angefangen, dann aber immer mehr unsere Linie verloren. Trotz unserer Feldvorteile in der zweiten Halbzeit haben wir uns nur kleine Chancen erspielt“, lautete das Fazit des Holzener Trainers.

Team und Tore Holzen: Andreas Lichtner, Felix Schreiner, Florian Klose (65. Dennis Wagener), Michal Zioto, Manuel Bauer, Michael Fofara (70. Jordi Bartels), Florian Kaiser, Florian Tritt, Falk Trendelkamp (70. Peter Kleinschmidt), Kresimir Kegalj, Max Kothe.Tore: 1:0 Fofara (2.), 1:1 (23.), 1:2 (89.).

VfB Westhofen - TuS Rahm 2:2 (1:0)

Zwar hatte Stefan Miller in der 90. Minute das Remis noch gerettet, „doch da war irgendwie mehr drin“, meinte Grundmann. Seine Elf war sechs Minuten vor Schluss durch einen Konter plötzlich in Rückstand geraten, ehe Miller nach einer von Knufmann verlängerten Flanke am zweiten Pfosten noch einköpfen konnte – ein Punkt der für den VfB immerhin Platz vier statt Platz sieben bedeutet.

Doch vor dem Rückstand hatten Zahlmann und Becker zwei Riesenchancen ausgelassen – es hätten eben auch drei Zähler sein können. Der VfB war nach einem Diagonalpass von Lingemann durch Moldenhauer früh in Führung gegangen. Die Gäste hatten kurz nach dem Seitenwechsel durch einen direkten Freistoß egalisiert.

Team und Tore Westhofen: Yahor Lushchylin, Matthias Knufmann, Damian Lingemann, Lars Maron, Mark Moldenhauer (65. Marvin Nieswand), Robin Becker (79. Stefan Miller), Damian Wielgosz, Pascal Monczka, Yannick Hoffmann, Dustin Zahlmann, Lukas Beßlich (85. Marvin Malcherczyk).Tore: 1:0 Moldenhauer (10.), 1:1 (49.), 1:2 (84.), 2:2 Miller (90.).

Kreisliga A Iserlohn Holzpfosten Schwerte - Hemer Erciyes 4:5 (2:3)

„Hemer war heute individuell zu stark für uns,“ resümierte Trainer Joel Ahrens nach der Partie. Bereits nach acht Minuten ging der Gast in Führung. Der starke Hendrik Ziser konnte nur 120 Sekunden später ausgleichen. Die Diagonalbälle der Hemeraner stellten die Abwehr der Holzpfosten vor Probleme. So fiel die erneute Führung für die Gäste in der 23. Minute.

Lennart Schniewind glich glücklich aus, bevor Hemer drei Minuten vor der Pause wieder traf. Als nach 60 Minuten Hemer auf 4:2 erhöhte, schien das Spiel entschieden. Doch kurz vor dem Ende verkürzte Kai Kunsmann mit einem sehenswerten 20-Meter-Schuss auf 3:4. Holzpfosten versuchte noch mal alles, doch Hemer konterte und erzielte Treffer Nummer fünf. Kunsmanns 4:5 kam zu spät.

Team und Tore Schwerte: Malte Gonschewski, Tobias Kreutzer, Hendrik Ziser (70. Joel Ahrens), Alexander Götze, Domenico Troiano, Okan Lermi, Stefan Franzke (66. Kai Kunsmann), Lennart Schniewind, Martin Baumdick, Dennis Hegemann, Daniel Martella.Tore: 0:1 (8.), 1:1 Ziser (15.), 1:2 (23.), 2:2 Schniewind (40.), 2:3 (42.), 2:4 (60.), 3:4 Kunsmann (86.), 3:5 (88.), 4:5 Kunsmann (89.)

Lesen Sie jetzt