Handballer gehen langsam in den Wettkampfmodus

Handball: Testspiele

Vier Wochen vor dem Start in die Spielzeit 2017/18 beginnt bei den Handballern so langsam die heiße Phase der Saisonvorbereitung. Bevor mit Beginn der nächsten Woche auch die Trainingseinheiten wieder beginnen können, sind die Landesliga-Teams der HVE Villigst-Ergste und der HSG Schwerte/Westhofen am Wochenende im Einsatz.

SCHWERTE

, 11.08.2017, 17:50 Uhr / Lesedauer: 2 min
Philipp Koch, hier im Duell mit zwei Spielern des Soester TV im Testspiel vor fünf Wochen, nimmt mit der HVE Villigst-Ergste am Wochenende am traditionsreichen Dortmunder Turnier um den Kronen-Cup teil.

Philipp Koch, hier im Duell mit zwei Spielern des Soester TV im Testspiel vor fünf Wochen, nimmt mit der HVE Villigst-Ergste am Wochenende am traditionsreichen Dortmunder Turnier um den Kronen-Cup teil.

Bevor mit Beginn der nächsten Woche auch die turnusmäßigen Trainingseinheiten wieder beginnen können, weil die Sporthalle wieder offen sind, sind die Landesliga-Teams der HVE Villigst-Ergste und der HSG Schwerte/Westhofen am Wochenende im Turniereinsatz.

Um den 27. Kronen-Cup wird in der Sporthalle Rennighausen (Am Hombruchsfeld 55a, 44225 Dortmund) gespielt. Dabei handelt es sich um eine Traditionsveranstaltung des TuS Westfalia Hombruch, an der zum ersten Mal auch die HVE Villigst-Ergste teilnimmt. Der Landesliga-Aufsteiger ist eines von acht Teams, die am Samstag in zwei Vierer-Vorrundengruppen über die Spielzeit von jeweils 20 Minuten um das Weiterkommen spielen.

Die Villigst-Ergster treffen auf den vom Schwerter Holger Kampshoff trainierten Landesliga-Aufsteiger DJK Oespel-Kley (16.15 Uhr), den Verbandsligisten TuS Bommern (17.05 Uhr) und den Landesligisten ATV Dorstfeld (18.45 Uhr). Sollte die HVE einen der ersten beiden Gruppenplätze belegen, darf sie am Sonntag ab 11 Uhr erneut ran. Dann bereichern mit dem Oberligist Soester TV sowie den Drittligisten TuS Volmetal, Ahlener SG und SG Menden Sauerland Wölfe vier höherklassige Mannschaften das Teilnehmerfeld.

Kleiner HVE-Kader

Auf HVE-Seite steht aus Urlaubsgründen nur ein relativ kleiner Kader zur Verfügung. „Wir werden mit acht Feldspielern und zwei Torhütern dahin fahren. Aber das ist wegen der kurzen Spielzeit auch gar nicht schlimm“, sagt Trainer Dirk Mimberg.

Eine Nummer kleiner als der Kronen-Cup ist das Turnier, an dem HVE-Ligarivale HSG Schwerte/Westhofen teilnimmt. Die Schwerter sind am Samstag in der Hagener Halle Mittelstadt (Bergischer Ring 80, 58089 Hagen) zu Gast, wo es zu einem Dreier-Turnier mit der zweiten Mannschaft des gastgebenden VfL Eintracht Hagen (Verbandsliga) und einem Oberligisten aus dem Wuppertaler Raum kommt.

Die HSG, die auf die Urlauber Nico Paukstadt und Dominik Yaltzis verzichten muss, spielt laut Trainer Kai Henning um 13 Uhr gegen Hagen und absolviert gegen 15.30 Uhr die zweite Partie. Nachdem wegen der Hallenschließung die handballspezifischen Inhalte zuletzt ziemlich kurz gekommen sind, seien die beiden Spiele über die volle Spielzeit eine gute Gelegenheit, in den Wettkampfmodus zurückzukehren, so Henning.

Lesen Sie jetzt