Geisecke gegen ETuS/DJK: Tabellarisch nicht allzu prickelnd, aber trotzdem mit Brisanz

Fußball-Bezirksliga

Ein Prestigeduell jagt das nächste: Eine Woche nach dem Lokalduell gegen den VfL Schwerte steht für den ETuS/DJK Schwerte mit der Partie beim Geisecker SV das nächste Derby auf dem Programm.

Schwerte

, 12.04.2019, 18:41 Uhr / Lesedauer: 2 min
Geisecke gegen ETuS/DJK: Tabellarisch nicht allzu prickelnd, aber trotzdem mit Brisanz

Im Hinspiel, hier eine Szene aus dem EWG-Sportpark, konnte sich der Geisecker SV im Oktober vergangenen Jahres mit 3:1 durchsetzen. Am Sonntag kommt es in Geisecke zur Neuauflage des Ost-Derbys. © Manuela Schwerte

Rund um das Aufeinandertreffen zwischen den beiden Bezirksligisten aus dem Osten der Stadt haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt.

Wann und wo wird gespielt?

Anstoß ist am Sonntag (14. April) um 15.15 Uhr in der KS-Logistic-Sportanlage am Buschkampweg in Geisecke.

Wie ist die Tabellensituation?

Es spielt der Tabellenachte Geisecke (28 Punkte) gegen den drei Zähler schlechter platzierten Tabellennachbarn ETuS/DJK. Bei elf und acht Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze dürften beide Mannschaften in Sachen Klassenerhalt wohl kaum noch in Bedrängnis kommen – prickelnde Spannung in dieser tabellarische Konstellation zu entdecken, fällt deshalb schwer.

Steckt trotzdem Brisanz in dieser Partie?

Ein klares Ja. Häufig genug war auf und neben dem Spielfeld richtig „Pfeffer“ drin, wenn die beiden Teams sich gegenüberstanden – die Folge einer nicht zu leugnenden Rivalität der beiden Vereine, die sich meistens aber dann doch halbwegs im sportlichen Rahmen bewegt. So hoffentlich auch am Sonntag.

Wie war das Hinspiel?

Geisecke drehte die Partie im EWG-Sportpark und gewann nach 0:1-Pausenrückstand (ETuS/DJK-Tor durch den diesmal gesperrten Jasmin Smajlovic) dank des Elfmetertors von Alexander Peters sowie zweier später Treffer von Calvin Höptner und Florian Ruß mit 3:1. Von der erwähnten Derby-Brisanz war in dieser Partie am 14. Oktober des vergangenen Jahres übrigens kaum etwas zu spüren. So meinte der enttäuschte ETuS/DJK-Trainer André Haberschuss damals nach dem Spiel: „Da war kein Feuer drin.“

Blicken wir noch weiter in die Vergangenheit: Wie ist dieses Derby in den vergangenen Jahren ausgegangen?

Mal so, mal so. Ein Blick auf die vergangenen zehn Spiele seit 2014 weist eine minimale Positivbilanz des Geisecker SV aus, der fünf dieser zehn Spiele gewonnen hat. Viermal hieß der Sieger ETuS/DJK, nur einmal teilten sich die beiden Kontrahenten in diesem Zeitraum die Punkte.


----------------------------------------------------------------------------

Für ETuS/DJK-Stürmer Jasmin Smajlovic ist die Saison vorzeitig beendet. Nach seiner Roten Karte im Spiel am 31. März beim TuS Grünenbaum wurde Smajlovic vom Bezirkssportgericht „wegen tätlichen Angriffs auf einen Gegenspieler“ eine sechsmonatige Sperre, die nach der Verbüßung von vier Monaten zur Bewährung ausgesetzt ist. Trainer André Haberschuss sagte auf Anfrage, dass man seitens des ETuS/DJK die Sperre akzeptieren werde und keinen Einspruch dagegen einlegen werde. Befremdlich in Bezug auf die Datenschutzrichtlinien sei aber, dass die Entscheidung über die Sperre auf Videomaterial basierte, so Haberschuss.

Lesen Sie jetzt