Fußball: 5:2 - VfL beißt sich ins Aplerbecker Endspiel durch

DORTMUND / SCHWERTE Das Traumfinale beim Hecker Cup im Aplerbecker Waldstadion ist perfekt. Der VfL Schwerte setzte sich am Donnerstagabend im Halbfinale gegen den Bezirksligisten DJK TuS Körne mit 5:2 durch und trifft nun am Samstag (2. August, 19 Uhr) im Endspiel auf den Ausrichter und Titelverteidiger ASC 09 Dortmund.

von Von Jörg Krause

, 31.07.2008, 22:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein guter Auftritt des Torjägers: David Flamme ließ den VfL zweimal jubeln. Am Ende stand es 5:2.

Ein guter Auftritt des Torjägers: David Flamme ließ den VfL zweimal jubeln. Am Ende stand es 5:2.

Genau eine Stunde lang konnte Körne die Partie offen halten, dann erlahmte der Wille. Eine Flanke von Vardi unterschätzte Keeper Brinkmann und Marc Braier nutzte die Gelegenheit eiskalt zum 3:2. Nun war der VfL endgültig auf der Siegerstraße. Nur sechs Minuten später spielte Aslan in die Spitze, Flamme legte für Sprenger ab und dieser erhöhte mit einem Lupfer auf 4:2. Der VfL hatte sich nach dieser Woche (seit Sonntag täglich im Spieleinsatz) regelrecht durchgebissen. Der Rest war Formsache.

Denn vorher hatten die von Co-Trainer Axel Knicker gecoachten Schwerter ihren Kontrahenten öfter selbst durch Unkonzentriertheiten ins Spiel gebracht. So vor allem direkt nach der Pause, als Libero Dos Santos den Ball vertendelte und dieser sich, von Cuper geschossen, abgefälscht über Torwart Limberg zum 2:2 ins Tor senkte.

VfL antwortet drei Minuten nach dem Rückstand Körne war auch nach 24 Minuten in Führung gegangen, nachdem zuvor auf Schwerter Seite Arslan mit einem Schlenzer zu hoch (10.) und Goeseke nach Doppelpass mit Arslan (21.) knapp vorbei zielten. Doch dann hatte sich Cuper über die linke Seite durchgesetzt. Gudd zog dessen Anspiel scharf vorher und Junge brauchte nur noch den Fuß hinzuhalten. Der VfL antwortete aber nur drei Minuten später: Will erkämpfte sich den Ball, Arslan schickte Flamme und dieser vollstreckte.

Flamme war es auch, der nach einem abgefälschten Klems-Schuss richtig stand und das 2:1 besorgte. Seinen dritten Treffer machte Flamme kurz vor Schluss aus spitzem Winkel nach Anspiel von Vardi.

TEAM UND TORE

DJK TuS Körne - VfL Schwerte 2:5 (1:2)

Schwerte: Daniel Limberg, Berkan Vardi, Björn Goeseke, Marc Braier, Marcel dos Santos, Nils Klems, Mehmet Aslan, Philipp Sprenger, Serkan Arslan, Ayden Will (90. Dirk Rügge), David Flamme.

Tore: 1:0 (24.) Stefan Junge, 1:1 (27.) Flamme, 1:2 (40.) Flamme, 2:2 (47.) Michael Cuper, 2:3 (60.) Braier, 2:4 (66.) Sprenger, 2:5 (89.) Flamme.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt