Ergster Neuzugänge versprühen Hauch von Bundesliga

Fußball-Kreisliga B

Das Ziel ist klar formuliert: Die Fußballer der SG Eintracht Ergste wollen in der nächsten Saison in die Kreisliga A aufsteigen - mit dem nagelneuen Kunstrasen. Auch in personeller Hinsicht scheinen die Ergster dafür gerüstet.

SCHWERTE

von Von Michael Dötsch

, 17.05.2013, 10:43 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Eintracht präsentiert ein Paket an Neuzugängen, das sich für B-Liga-Verhältnisse mehr als sehen lassen kann. "Wir haben die Planungen fast abgeschlossen", sagt Geschäftsführer Harald Rose und ergänzt: "Die Besonderheit ist die Tatsache, dass ein kleiner Hauch Fußball-Bundesliga vorhanden sein wird", sagt Rose. Hinter dieser Aussage verbirgt sich der Zugang zweier ehemaliger Jugend-Bundesligaspieler: Torwart Dustin Schneider (20) und Mittelfeldspieler Dennis Danylow (28). Schneider absolvierte 34 Bundesligaspiele für die U17- und U19-Mannschaften des BVB, gehörte sogar dem Kader der U17- Nationalmannschaft des DFB an und absolvierte auch ein Länderspiel. Schneider entstammt der Ergster Jugend. Dennis Danylow spielte als Jugendlicher vier Jahre beim Hamburger SV, davon zwei Jahre für die U19 in der Bundesliga. Als Seniorenspieler spielte er für den SV Henstedt-Ulzburg in der Verbandsliga und Oberliga Nord. A-Jugend rückt nach Zu diesen Hochkarätern kommen die mit den ehemaligen Ergstern Lukas Harde und Torwart Marvin Werkshagen sowie Björn Rimke (alle VfB Westhofen) und Marco Bornemann zuletzt für Thieles Soccer Dancer in der Freizeitliga) fünf weitere Neuzugänge. Und auch in den eigenen Nachwuchs setzt Trainer Detlev Brockhaus große Hoffnungen: 13 A-Jugendliche rücken in den Seniorenbereich auf bzw. sollen "hoch geschrieben" werden. Als Abgang gibt es nur einen Spieler zu verzeichnen: Torwart Johannes Wild wechselt zum SC Hennen. "Ansonsten wird uns der jetzige Kader weiter komplett zur Verfügung stehen", sagt Harald Rose nicht ohne Stolz.

 

Lesen Sie jetzt