Ergste und Holzen-Sommerberg im Halbfinale

Fußball: Fritz-Selve-Turnier

Die Halbfinalisten beim Fritz-Selve-Turnier des SC Berchum/ Garenfeld stehen fest. Mit dem TuS Holzen-Sommerberg und der SG Eintracht Ergste folgten zwei weitere heimische Teams dem Gastgeber unter die letzten Vier.

SCHWERTE

, 16.07.2017, 19:14 Uhr / Lesedauer: 3 min
Ergste und Holzen-Sommerberg im Halbfinale

Die SG Eintracht Ergste, hier mit Benny Gladkowski (li.) und Justin Leyk, machte mit einem 4:2-Erfolg gegen TSK Hohenlimburg den Einzug in das Halbfinale klar.

Die SG Eintracht Ergste besiegte die TSK Hohenlimburg verdient mit 4:2. Nur zu Beginn des Spiels konnte der Hagener Kreisligist das Spiel ausgeglichen gestalten. Nach achtzehn Minuten dann die Führung für die Ergster, als Martin Schulte nach einer Ecke aus drei Metern einschob. Nur vier Minuten später schickte Azercan Cifci mit einem langen Ball Justin Leyk auf die Reise, der Santo Viola vor dem Tor bediente und Ergste führte 2:0.

Die Pütz-Elf hatte das Spiel im Griff und lies kaum Chance der Hagener zu. In der zweiten Halbzeit starteten die Ergster auch wieder stark. Neuzugang Benny Gladkowski setzte Alexander Göbel gut in Szene, der ohne Mühe das 3:0 erzielte. In der Folgezeit ließen die Ergster etwas ruhiger angehen. Hohenlimburg kam zweimal vors Tor und verkürzten auf 2:3. Doch Vincent Lautenschläger machte mit seinem Treffer zum 4:2 alles klar (75.).

Schnell entschieden

Keine Probleme hatte der SC Berchum/Garenfeld beim 8:3-Sieg gegen den VFK Iserlohn. Es waren noch keine 60 Sekunden gespielt, da erzielte Marcel Grzondziel die 1:0-Führung. Und in der zehnten Minute legte Grzondziel zum 2:0 nach. Jerome Nickel und Tim Eickelmann erzielten bis zur zwanzigsten Minute zwei weitere Treffer. Damit war die Partie frühzeitig entschieden. Iserlohn kam nach einer knappen halben Stunde zum 1:4 und zu weiteren Möglichkeiten, doch Nickel stellte mit dem Pausenpfiff den alten Abstand wieder her.

In der zweiten Hälfte konnte der eingewechselte Pascal Schilling auf 6:1 erhöhen. Der Sportclub vergab in der Folgezeit teilweise kläglich die Chancen. Iserlohn kam zu zwei weiteren Treffern, ehe Torjäger Nicolas Külpmann den 8:3-Endstand erzielte. Trainer Sebastian Schulte zeigte sich nach dem Spiel auch nur mit den ersten zwanzig Minuten zufrieden: „Zu Beginn haben wir so gespielt, wie wir uns das vorstellen. Anschließend haben wir das Fussballspielen eingestellt.“

Gruppe B

In der Gruppe B konnte der TuS Holzen-Sommerberg am Freitagabend mit einem 5:2-Erfolg gegen die Zweitvertretung des SC Berchum/Garenfeld vorzeitig das Halbfinale buchen. Allerdings gerieten die Holzener zunächst mit 0:2 in Rückstand. „Die erste Halbzeit hat mir gar nicht gefallen. Wir haben nach dem ersten Gegentor den Faden verloren, haben das zweite kassiert und hätten noch höher in Rückstand geraten können“, so Trainer Georgios Tatsis.

David Störmer brachte mit einem Sonntagsschuss aus 30 Metern sein Team noch vor der Pause wieder zurück. Im zweiten Abschnitt lief es dann wesentlich besser. „Da haben wir richtig gut gespielt“, freute sich Tatsis. Manuel Sanchez-Moragon drehte zunächst die Partie mit einem Doppelpack und Kresimir Kegalj legte noch zweimal nach und sorgte für die Entscheidung. Nun hätte der Sieg sogar noch höher ausfallen können. Nun geht es für die Tatsis-Elf am Montag um 18.15 Uhr gegen den SV Fortuna Hagen nur noch um den Gruppensieg.

Teams und Tore TSK Hohenlimburg - SG Eintracht Ergste 2:4 (0:2) Ergste: Jan Wessinghage, Robin Benner (50. Leon Hinrichs), Jonas Oelgeklaus, Nico Schipper, Marvin Kipp, Martin Schulte (50. Lennart Römmich), Alexander Göbel, Benny Gladkowski, Santo Viola, Justin Leyk (55. julian Salwik), Azercan Cifci (50. Vincent Lautenschläger).Tore: 0:1 Schulte (18.), 0:2 Viola (22.), 0:3 Göbel (49.), 1:3 (65.), 2:3 (70.), 4:2 Lautenschläger (75.).

VfK Iserlohn - SC Berchum/Garenfeld 3:8 (1:5) Berchum/Garenfeld: Patrick Stein, Jan Bormann, Manuel Pais (55. Andrej Luninow), Leander Koeser, Ulf Tinnemeyer (50. Christian Schilling), Alexander Rüster, Jerome Nickel (50. Marcel Katrakazos), Christian Deuerling (55. Christian Jackson), Daniel Huber, Marcel Grzondziel (46. Nicolas Külpmann), Tim EickelmannTore: 0:1, 0:2 beide Grzondiel (1.,10.), 0:3 Nickel (13.), 0:4 Eickelmann (20.), 1:4 (28.), 1:5 Nickel (45.), 1:6 Schilling (53.), 2:6 (56.), 3:6 (74.), 3:7 Külpmann (79.), 3:8.

SC Berchum/Garenfeld 2 - TuS Holzen-Sommerberg 2:5 (2:1) Holzen: Andreas Lichtner (46. Jan Kruse), Felix Schreiner, Florian Klose, Christian Siebert, Patrick Malek, Dennis Wagener, David Störmer, Jordi Bartels, Max Kothe (46. Georgios Tatsis), Kresimir Kegalj, Manuel Sanchez-Moragon.Tore: 1:0 (25.), 2:0 (34.), 2:1 Störmer (41.), 2:2, 2:3 beide Sanchez-Moragon (50., 59.), 2:4, 2:5 beide Kegalj (71., 80.).

Lesen Sie jetzt