Ein Dutzend Tore zum Auftakt - so lief das erste Testspiel-Wochenende

Fußball

Das erste Testspielwochenende der heimischen Kickerzunft brachte in sechs Spielen eine leicht positive Bilanz: drei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen.

Schwerte

, 07.07.2019 / Lesedauer: 4 min
Ein Dutzend Tore zum Auftakt - so lief das erste Testspiel-Wochenende

Julian Hüser kam mit dem Geisecker SV gegen den SuS Volmarstein am Sonntag zu einem 4:4. © Manuela Schwerte

VfL Schwerte - Westfalia Huckarde 2:1 (1:0)

„Wir hätten nach einer Viertelstunde schon 3:0 führen müssen“, berichtete Trainer Dominik Buchwald nach dem Sieg im ersten Test gegen den A-Ligisten. Doch erst in der 35. Minute traf dann Lukas Beßlich zum 1:0. Nach dem Ausgleich (58.) stellte Mert Aslan in der Endphase den Sieg noch sicher. Stefan Ladkau fand mit einem Diagonalpass Beßlich, der für Aslan querlegte. „Stand jetzt bin ich zufrieden. Im Spiel nach vorne ist noch viel Luft nach oben“, so Buchwald.

Schwerte: Lukas Knoblauch, Luca Vöckel, David Sprungk, Robin Heuft, Luca Prause (46. Nicolas Ortiz), Lennard Smits (46. Nils Berg), Lukas Beßlich, Sebastian Kozlowski (75. Stefan Ladkau), Lars Maron (69. Mert Aslan), Gianluca Zocco, Janis Dworak.

Tore: 1:0 Beßlich (35.), 1:1 (58.), 2:1 Aslan (83.).

Geisecker SV - SuS Volmarstein 4:4 (0:3)

Zwei höchst unterschiedliche Halbzeiten legten die Geisecker gegen Volmarstein hin. „Im ersten Durchgang war keiner anwesend, das war unterirdisch“, so Thomas Wotzlawski. Folgerichtig stand es 3:0 für die Gäste. Dann präsentierten sich die „Kleeblätter“ aber ganz anders und drehten die Partie, ehe eine Unaufmerksamkeit noch den Sieg kostete. „Nach der Pause war es eine gute Leistung“, meinte Trainer Wotzlawski.

Geisecke: Tim Helmdach, Tobias Thiele, Mathis Leuer (46. Marc Schipper), Florian Ruß, Julian Hüser, Linus Scheen (46. Calvin Höptner), Luis Pothmann, Marius Manecki, Damian Wielgosz (46. Dennis Huck), Oguzhan Kutlu (46. Lukas Wieczorek), Florian Kliegel.

Tore: 0:1 (8.), 0:2 (16.), 0:3 (37.), 1:3 Hüser (49.), 2:3, 3:3 beide Ruß (65., 68.), 4:3 Kliegel (78.), 4:4 (83.).

Geisecker SV - SC Husen-Kurl 3:1 (3:1)

Bereits am Freitag kam Geisecke zu einem 3:1-Sieg. „Es war ein ordentlicher Auftakt und ein verdienter Sieg“, berichtete Thomas Wotzlawski.

Geisecke: Tim Helmdach, Mathis Leuer, Julian Hüser, Dennis Huck, Jonas Voß, Cangün Akgün, Jannis Kassel, Lukas Wieczorek, Marc Schipper, Oguzhan Kutlu, Florian Kliegel.

Tore: 0:1 (29.), 1:1 Kliegel (32.), 2:1, 3:1 beide Huck (37., 42.).

SC Berchum/Garenfeld - TSC Eintracht Dortmund 3:0 (1:0)

Einen guten Einstand in die Testspielserie legte der SC Berchum/Garenfeld am Sonntagmorgen gegen den TSC Eintracht Dortmund hin. Am Ende eines strapaziösen Trainingslagers im Waldstadion reichte es zu einem sicheren 3:0-Sieg. „Es war ein guter Test gegen einen ambitionierten Gegner. Einziges Manko war die Chancenverwertung“, meinte Teamkoordinator Sebastian Schulte.

Berchum/Garenfeld: Dominik Hollmann, Thomas Koblitz (46. Georgios Ntontos), Nicolas Külpmann, Dennis Zuhmann (46. Kevin Noschka), Tim Böckenförde, Alexander Rüster, Christian Deuerling, Daniel Huber (46. Luca Roszak), Patrick Pietrzinski (46. Luca Becker), Tobias Neynaber (46. Marcel Grzondziel), Jerome Nickel (46. Manuel Pais).

Tore: 1:0 Böckenförde (21.), 2:0, 3:0 beide Ntontos (84., 85.).


SF Hüingsen - SC Hennen 6:0 (3:0)

Der SC Hennen hatte nach der Absage gleich zweier Gegner noch kurzfristig mit Bezirksligist Hüingsen einen Ersatzgegner gefunden, kam dort aber mächtig unter die Räder. „Wir haben auch in der Höhe verdient verloren“, fasste Trainer Holger Stemmann zusammen. Er hatte die Spieler testet wollen, von denen er noch nicht sicher war, ob sie den Ansprüchen der „Ersten“ genügen. Bergmann verschoss beim Stande von 0:0 noch einen Elfmeter.

Hennen: 1. Halbzeit: Jonas Krause, Fabian Ketzer, Joshua Quardt, Yannik Stricker, Marcel Rudzinski, Moritz Batze, Luca Bühren, Mohammad Ahraou, Jan-Hendrik Bergmann, Pascal Lison, Marcel Kordt.

2. Halbzeit: Bendix Busch, Hassan Boulakhrif, Haris Elezovic, Joshua Quardt, Suat Gülden, Nick Weinrich, Brien Prince, Chidubem Esikaikwu, Marlon Struck, Abri Uku, Dominik Essmann.

TuS Holzen-Sommerberg - SpVg Berghofen 0:2 (0:0)

Nach dem 4:1-Sieg am Donnerstag beim BSV Fortuna Dortmund musste sich der TuS Holzen-Sommerberg am Samstag gegen die SpVg Berghofen mit 0:2 geschlagen geben. „Das 2:0 geht in Ordnung, Berghofen war galliger. Die Einheiten an vier Tagen hintereinander steckten bei uns in den Beinen“, berichtete Trainer Olaf Kiesheyer.

Holzen: Patrick Klose, Emil Schweikert - Peter Kleinschmidt, David Störmer, Tim Trendelkamp, Dustin Pfeiffer, Clive Fernando, Jerrit Michnik, Florian Tritt, Falk Trendelkamp, Joshua Wloch, Florian Klose, Maximilian Schmidt, Marco Mrozek, Tim Kremer, Maximilian Ludas, Jonas Middeldorf, Alexander Kreklau, Nico Schwaan.

Tore: 0:1 (57.), 0:2 (86.).

Lesen Sie jetzt