Drittes Heimspiel, dritte Niederlage - schwere Zeiten für den SC Hennen

dzFußball-Bezirksliga

In der Tabelle der Bezirksliga 6 stehen die „Zebras“ noch über dem Strich - viel mehr Positives hatte der Fußballsonntag für die Anhänger des SC Hennen aber nicht zu bieten.

Hennen

, 12.10.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf den SC Hennen kommen schwere Zeiten zu. Gegen den FC Herdecke-Ende verloren die „Zebras“ am Sonntag auch das dritte Bezirksliga-Heimspiel der Saison mit 1:3. Es war die vierte Niederlage im fünften Spiel. Dennoch bleibt Hennen in der Tabelle noch knapp über dem Strich.

Jan Loos schießt knapp übers Tor

Dabei hätten die Gastgeber im ersten Abschnitt schon in Führung gehen können. Michael Weigelt zögerte aussichtsreich zu lange und verzog dann (10.). Auch nach einer knappen halben Stunde hatten die Anhänger den Jubelschrei bereits auf den Lippen. Doch Jan Loos schoss, nach einem langen Ball von Cala über die Abwehrkette, drüber. So ging es ohne Tore in die Pause.

Jetzt lesen

Die zweite Halbzeit begann aus Hennener Sicht verheißungsvoll. Auch wenn der Zufall mitspielte, kullerte letztlich der Schuss von Michael Weigelt über die Torlinie (51.). Die mühselig erkämpfte Führung warf Hennen aber prompt wieder weg.

Nach einem unnötigen Ballverlust konnte Marcel Metz praktisch im Gegenzug egalisieren. In der Folge wurde die rechte Abwehrseite zur Achillesferse. Janis Bormann war auf und davon, dessen Schuss aus spitzem Winkel konnte Jonas Krause per Fußabwehr noch klären, aber Marvin Kleinau hatte keine Mühe im Nachschuss das 2:1 für Herdecke-Ende zu erzielen - das Spiel war gekippt.

Jetzt lesen

SC Hennen: Gewillt, aber zu umständlich

Hennen war zwar gewillt, aber nach vorne zu einfallslos und zu umständlich. Auf der Gegenseite verpasste Metz erneut über die linke Seite nur knapp, als auch ein einschussbereiter Mitspieler zu spät kam (86.).

Nach einer Ecke konnte Loos per Kopf zunächst abwehren, doch aus dem Hintergrund traf Daniel Meckler volley zum 3:1 für die vom ehemaligen Garenfelder Trainer Frank Henes gecoachten Gäste.

SC Hennen - FC Herdecke-Ende 1:3 (0:0)


Hennen: Jonas Krause, Haris Elezovic (65. Moritz Hupach), Eike Depmeier (78. Luca Bühren), Nils Cala (85. Redouan El Jarroudi), Michael Weigelt, Hassan Boulakhrif, Kevin Rudzinski, Jan Loos, Dominik Essmann (85. Joshua Quardt), Marcel Rudzinski, Vincent Kemper. Tore: 1:0 Weigelt (51.), 1:1 (52.), 1:2 (64.), 1:3 (88.).
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt