Drei Niederlagen in den letzten Testspielen – Hoffnung auf den Theaterglauben

Fußball

Die Fußball-Bezirksligisten VfL Schwerte, Geisecker SV und SC Hennen absolvierten ihre letzten Testspiele vor dem Auftakt in die zweite Serie. Die Ergebnisse sind durchaus ausbaufähig.

Schwerte

, 12.02.2020, 18:53 Uhr / Lesedauer: 2 min
Drei Niederlagen in den letzten Testspielen – Hoffnung auf den Theaterglauben

Julian Hüser und der Geisecker SV mussten sich im Testspiel gegen Viktoria Kirchderne mit 1:3 geschlagen geben. Am Sonntag soll es besser laufen. © Manuela Schwerte

Wenige Tage vor dem Start in die zweite Serie der Fußball-Bezirksliga nutzten drei heimische Vereine am Dienstagabend noch einmal die Gelegenheit ihre Form zu testen. Übertragen auf den Theaterglauben, wonach eine verpatzte Generalprobe für eine gelungene Premiere sorge, dürfte es am Sonntag einen erfolgreichen Auftakt geben, denn alle drei Testspiele gingen verloren.

VfL Schwerte - VfR Sölde 0:3 (0:2)

VfL-Trainer Dominik Buchwald ist sich sicher, dass solche Patzer seiner Mannschaft, wie bei der 0:3-Niederlage gegen den klassengleichen VfR Sölde, am Sonntag nicht passieren. „Es war kein gutes Spiel. Wir haben zu den Gegentoren förmlich eingeladen – durch zu hohes Risiko und Stellungsfehler“, berichtete Buchwald. Ein eigener Treffer wollte nicht gelingen. Trotz der schwachen Leistung ist Buchwald optimistisch: „Es war ja nichts, was wir nicht bis Sonntag korrigieren könnten.“

Schwerte: David Graudejus, Luca Vöckel, David Sprungk, Yannis Schwarze, Janis Dworak, Till Nicolaßen (60. Amir Khan), Lukas Beßlich (35. Lennard Smits), Tim Birnkraut, Sebastian Kozlowski, Nils Berg, Gianluca Zocco (65. Kadir Günaydin).

Tore: 0:1 (25.), 0:2 (45.), 0:3 (61.).

Geisecker SV - Viktoria Kirchderne 1:3 (1:2)

Ebenfalls drei Gegentore gegen einen klassengleichen Gegner mussten die „Kleeblätter“ hinnehmen. Dabei wurden sie gleich kalt erwischt. Nach sechs Minuten lag die Elf von Trainer Thomas Wotzlawski bereits mit 0:2 im Hintretreffen. Jonas Hudek konnte zwar zur Pause noch verkürzen, doch die Gäste machten in der Schlussphase den Sack zu.

Geisecke: Tim Helmdach, Mathis Leuer, Julian Hüser, Linus Scheen (46. Julian Boethin), Luis Pothmann (46. Patrick Filla), Dustin Schütte, Nico Gerl (46. Tom Wotzlawski), Jannis Kassel, Jonas Hudek (46. Cangün Akgün), Tim Ollerdissen (46. Mert Yildirim), Florian Kliegel.

Tore: 0:1 (4.), 0:2 (6.), 1:2 Hudek (26.), 1:3 (86.).

SV Deilinghofen-Sundwig - SC Hennen 5:2 (2:2)

Beim A-Liga-Spitzreiter in Deilinghofen musste sich der SC Hennen am Ende deutlich geschlagen geben. Dabei waren die „Zebras“ zunächst zweimal durch Marcel Kordt und Michael Weigelt in Führung gegangen. Doch den Gastgebern gelang jeweils der Ausgleich. Im zweiten Abschnitt wechselte Hennen mächtig durch – und musste noch drei Gegentreffer hinnehmen.

Hennen: Jonas Krause (46. Stefan Drews), Haris Elezovic, Kevin Danila (63. Marcel Rudzinski), Joshua Quardt, Marcel Kordt, Hauke Reimann (63. Nick Weinrich), Michael Weigelt (46. Mohamed Ahraou), Nils Krawczyk (70. Moritz Hupach), Vincent Kemper, Hassan Boulakhrif (63. Kevin Rudzinski), Ersin Üstün (63. Claudio Ferreira).

Tore: 0:1 Kordt (8.), 1:1 (11., Foulelfmeter), 1:2 Weigelt (16.), 2:2 (36.), 3:2 (60.), 4:2 (65.), 5:2 (75.).

Lesen Sie jetzt