Drei Heimspiele, eine weite Reise und ein Gastspiel beim Vizemeister - am 11.8. geht’s los

Fußball-Bezirksliga

Irgendwann im Laufe einer Saison spielt man gegen jede Mannschaft der Liga. Trotzdem wird die Veröffentlichung eines Spielplans meist mit Spannung erwartet. Auch im Fall der Bezirksliga 6.

Schwerte

, 12.07.2019, 18:24 Uhr / Lesedauer: 2 min
Drei Heimspiele, eine weite Reise und ein Gastspiel beim Vizemeister - am 11.8. geht’s los

Der VfL Schwerte (blaue Trikots) und der SC Berchum/Garenfeld, hier in einer Szene der Partie in der abgelaufenen Saison mit Lars Maron Georgios Ntontos und Dominik Podubrinn (v.re.), stehen sich erst am letzten Spieltag gegenüber. © Bernd Paulitschke

In vier Wochen, am 11. August, geht’s los. Wir haben das Startprogramm der fünf Mannschaften aus dem Bereich des Schwerter Stadtsportverbands mal etwas genauer unter die Lupe genommen.

„Kleeblätter“ starten gegen die beiden Landesliga-Absteiger

Der Geisecker SV startet mit einem Heimspiel gegen den SSV Hagen und ist eine Woche später beim FC Wetter zu Gast. Damit bekommen es die Geisecker zum Auftakt gleich mit beiden Landesliga-Absteigern zu tun. Eine Woche später folgt mit der Partie gegen Aufsteiger TSK Hohenlimburg ein weiterer Vergleich mit einem Liga-Neuling, ehe schon am vierten Spieltag das Ost-Derby beim ETuS/DJK Schwerte folgt.

Weite Reise für den ETuS/DJK Schwerte zum Auftakt

Die „Östlichen“ ihrerseits müssen sich zum Auftakt auf eine weite Auswärtsreise zu Blau-Weiß Voerde begeben und haben dann eine Woche später mit Türkiyemspor Hagen, für viele Kenner der Szene als Titelaspirant gehandelt, einen anspruchsvollen Heimauftakt vor der Brust.

Derby im Rahmen des VfL-Festprogramms

Nur eine Woche nach dem erwähnten Derby gegen Geisecke folgt für den ETuS/DJK das Lokalduell beim VfL Schwerte. Dieser hatte im Vorfeld bei Staffelleiter Michael Krauthausen den Wunsch geäußert, an diesem fünften Spieltag gegen den ETuS/DJK spielen zu dürfen – das Derby soll in das Festprogramm zum 100-jährigen Vereinsbestehen eingebettet werden, das die Blau-Weißen vom 5. bis 8. September feiern. Diesem VfL-Wunsch wurde entsprochen

Vorher spielt die Mannschaft des neuen Trainers Dominik Buchwald zum Auftakt auf eigenem Platz gegen den SSV Kalthof, ehe sie – analog zu den Geiseckern mit einer Woche Abstand – gegen die beiden Landesliga-Absteiger SSV Hagen und Wetter sowie Aufsteiger TSK Hohenlimburg antreten müssen..

SC Berchum/Garenfeld: „Was für ein Auftakt!“

„Was für ein Auftakt!“ Der Kommentar auf der Facebook-Seite des SC Berchum/Garenfeld macht deutlich, dass es der Saisonstart für die Mannschaft des neuen Trainers Fabian Kampmann in sich hat. Denn erster Gegner des SC ist mit Rot-Weiß Lüdenscheid der Vizemeister der Vorsaison.

Schon am zweiten Spieltag kommt es dann zum ersten Lokalduell zweier heimischer Teams. Der SC Hennen ist dann zu Gast in Garenfeld, der eine Woche vorher mit Sinopspor Iserlohn als Aufsteiger keine allzu dankbare Startaufgabe hat.

20. Lokalduell am letzten Spieltag

Aber nicht nur am ersten der 20 Schwerter Lokalduelle, die es im Laufe der Saison geben wird, sind die Berchum/Garenfelder beteiligt, sondern auch am letzten. Am 24. Mai 2020, dem 30. und letzten Spieltag der Saison, ist Berchum/Garenfeld beim VfL Schwerte auf dem Schützenhof zu Gast.

Lesen Sie jetzt