Drei Doppelpacks auf einen Streich - und das halbe Dutzend an Holzener Toren ist voll

Fußball-Kreispokal

Im Schongang zog Fußball-A-Ligist TuS Holzen-Sommerberg am Donnerstagabend in die zweite Runde des Dortmunder Kreispokalwettbewerbs ein.

Holzen

, 01.08.2019, 22:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Drei Doppelpacks auf einen Streich - und das halbe Dutzend an Holzener Toren ist voll

Juan Secer, hier bei den Stadtmeisterschaften, zog mit dem TuS Holzen-Sommerberg locker in die zweite Kreispokalrunde ein. © Bernd Paulitschke

Beim C-Ligisten DJK Saxonia Dortmund gewannen die Holzener locker mit 6:0.

Drei Holzener Akteure teilten sich die Tore gleichmäßig auf: Alexander Kreklau und Florian Kaiser sorgten jeweils mit einem Doppelpack vor der Pause für die 4:0-Halbzeitführung, ehe David Störmer mit zwei Treffern nach Wiederanpfiff das halbe Dutzend voll machte.

„Wir hätten noch mehr Tore schießen können. Aber wenn man so überlegen ist, fehlt ein bisschen die Konzentration im Abschluss – das ist normal. Die Leistung war absolut in Ordnung“, meinte TuS-Trainer Olaf Kiesheyer nach einseitigen 90 Minuten.

DJK Saxonia Dortmund - TuS Holzen-Sommerberg 0:6 (0:4)

Holzen: Patrick Klose, Jerrit Michnik, Christopher Herwert, David Störmer, Tim Trendelkamp (61. Joshua Wloch), Florian Kaiser (61. Dustin Pfeiffer), Marco Mrozek (46. Peter Kleinschmidt), Juan Secer, Alexander Kreklau, Florian Tritt (46. Arne Werner), Tim Kremer.

Tore: 0:1, 0:2 beide Kreklau (3., 27.), 0:3, 0:4 beide Kaiser (33., 39.), 0:5, 0:6 beide Störmer (60., 76.).

Lesen Sie jetzt