Die Schwerter TS muss gewinnen, wenn sie gegen Gerthe ein echtes Spitzenspiel haben will

Basketball

Die Herren der Schwerter Turnerschaft wollen mit einem Sieg in das Spitzenspiel eine Woche später beim TV Gerthe gehen. Die Damen der STS hoffen im Kellerduell auf den ersten Saisonsieg.

von Fabienne Aust

Schwerte

, 06.02.2020, 19:01 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Schwerter TS muss gewinnen, wenn sie gegen Gerthe ein echtes Spitzenspiel haben will

Thomas Jung will sich mit der STS vom TuS HammStars 2 nicht stoppen lassen. © Bernd Paulitschke

Die beiden Landesliga-Teams der Schwerter Turnerschaft empfangen ihre Gegner am Samstag in der Gänsewinkelhalle. Die Herren müssen gegen den Tabellenvierten aus Hamm gewinnen, um den Anschluss an die Tabellenspitze zu wahren. Die STS-Damen hoffen im Kellerduell auf den ersten Saisonerfolg. Am Sonntag wollen die Basketballer der Holzpfosten Schwerte gegen die Zweitvertretung aus Lünen die nächsten Saisonpunkte einfahren.

Herren-Landesliga

Schwerter TS - TuS HammStars 2 (Samstag, 17.30 Uhr, Sporthalle Gänsewinkel, Grünstraße)

Trotz des deutlichen Hinspielerfolgs erwartet STS-Trainer Manuel Boruch am Samstag eine enge Partie gegen den Tabellenvierten: „Es wird nicht einfacher“, so Boruch. Das Team der HammStars 2 ist sehr jung und mit vielen Talenten gespickt. Einige sammeln sogar in der Nachwuchs-Bundesliga Erfahrungen.

Boruch blickt auf eine gute Trainingswoche zurück. Trotz der Ausfälle von Antoine Hosley, Jan Schreer und Axel Flaujac ist die Bank gut besetzt. Auch der Trainer selbst kann wieder ins Spielgeschehen eingreifen. „Wenn wir nächste Woche gegen den TV Gerthe ein echtes Spitzenspiel haben wollen, müssen wir am Samstag gewinnen. Wenn wir 40 Minuten konzentriert spielen und die Zuschauer uns unterstützen, können wir das schaffen“, zeigt sich Manuel Boruch kämpferisch.

Damen-Landesliga

Schwerter TS - TSV Hagen 2 (Samstag, 15.30 Uhr, Sporthalle Gänsewinkel, Grünstraße)

In der Damen-Landesliga kommt es zum Kellerduell zwischen der Schwerter TS und dem TSV Hagen 2. In der Hinrunde mussten die Schwerterinnen eine bittere und deutliche Niederlage hinnehmen. „Da haben wir wirklich einen gebrauchten Tag erwischt. Dieses Mal wollen wir es besser machen“, sagt Klaus Höhm.

Sandra Teufer kehrt nach einer Verletzung zurück ins Team und auch sonst hat Höhm kaum Ausfälle zu beklagen. „Wenn wir an die Leistungen der letzten Wochen anknüpfen können und von der ersten bis zur letzten Minute kämpfen, kann es mit dem Sieg klappen“, ist Klaus Höhm optimistisch.

Herren-Bezirksliga

BG Lünen 2 - Holzpfosten Schwerte (Sonntag, 16 Uhr, Realschule Altlünen, Rudolph-Nagell-Straße, 44534 Lünen)

Die Korbjäger der Holzpfosten Schwerte wollen ihren Aufwärtstrend gegen die BG Lünen 2 fortsetzen. Zwar gab es im Hinspiel eine deutliche Niederlage gegen den derzeitigen Tabellenvierten, doch seither hat sich bei den „Pfosten“ die Personallage deutlich verbessert.

„Aufgrund der Umstände rechne ich uns Siegchancen aus“, berichtet Arne Wellner. Danny Goertz und Sebastian Kühnle konnten krankheitsbedingt nicht mittrainieren – ihre Einsätze sind noch fraglich. Mit einem Sieg könnten sich die Schwerter deutlich von den Abstiegsplätzen absetzen.

Lesen Sie jetzt